Leichtathletik-Kreis-Bestenkämpfe: Robin Krugs Top-Leistung in der M 13

Fabian Mandry überragt

Großes Talent: Der Melsunger Fabian Mandry drückte den Bestenkämpfen den Stempel auf. Foto: Schattner

Melsungen. Fabian Mandry (Melsunger TG) war der überragende Nachwuchsstarterder Leichtathletik-Bestenkämpfe der Schüler und Schülerinnen B bis D des Altkreises Melsungen in der Stadtsporthalle in Melsungen. Der erst Ende Dezember elf Jahre alt gewordene Schüler gewann im Jahrgang 1999 alle fünf Wettbewerbe und erzielte mit 1,40 m im Hochsprung sowie 4,28 m im Weitsprung die besten Leistungen des Tages. 8,52 m im Kugelstoßen (3 kg) wurden ebenfalls von keinem der jungen Mitstreiter erreicht.

Das Talent wurde ihm in die Wiege gelegt. Mutter Patricia war in ihrer Heimat Argentinien eine aktive Fünfkämpferin und Vater Peter kann als Schwimmer über 100 Meter Brust eine Bestzeit von 1:19 Minuten vorweisen. „Ein äußerst talentierter Junge“, freute sich MT-Sprungtrainer Ulf Ludwig über die Erfolge seines Schützlings. Mit 8,13 Sekunden über 50 Meter erzielte Robin Krug (TSV Jahn Gensungen) die Top-Leistung der M 13 und im Jahrgang 2000 kam kein Konkurrent an dem vierfachen Sieger Luca Kunkel (TSV Altmorschen) vorbei.

Breit gestreut waren die Siege der Mädchen. Mit 7,83 Sekunden über 50 Meter sowie 1,25 m im Hochsprung gewann Katrin Herwig (JG) in der Altersklasse W 13 als einzige Nachwuchs-Athletin zwei Wettbewerbe. „Katrin steht erst am Anfang ihrer Entwicklung“, sagte Trainer Bernd Sommer.

Maja Erbe (MT) gelang mit 4,30 m der weiteste Flug in die Weitsprunggrube und Selina Langhorst (MT) hat mit 7,73 m das Kugelstoßen (3 kg) am besten geübt. Sophia Hog (TSV Spangenberg) in 7,77 Sekunden über 50 Meter sowie Carolin Friedrich (TuSpo Guxhagen) in 2:06,90 Minuten über fünf Runden ragen in den Läufen der W 12 heraus. Mit jeweils 16 Siegen stellten der TSV Jahn Gensungen sowie die Melsunger TG die erfolgreichsten Teams. (zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.