Mitglieder des TSV Wolfsanger stellten sich vor 60 Jahren dem Fotografen

Historisches Foto: TSV Wolfsanger feiert 125-jähriges Bestehen

Kassel. Der TSV Wolfsanger feiert vom 19. bis 21. September sein 125-jähriges Bestehen. Im Jahr 1889 gegründet, zählt der Verein heute mit 1220 Mitgliedern zu den großen Klubs im Kasseler Stadtgebiet. Der TSV, bietet seinen Mitgliedern aktuell Fußball, Handball, Turnen und Judo an.

Hans Werner Haas, im Vorstand des Turngaus Nordhessen aktiv, hat früher beim TSV Feldhandball gespielt. Und er hat in seine Unterlagen alte Fotos aus Wolfsanger.

So zum Beispiel eines aus dem Jahr 1954, da organisierte der Radfahrverein Wolfsanger einen Festzug, an dem damals natürlich auch der TSV teilnahm.

Ein Foto von Haas zeigt eine große Gruppe des TSV Wolfsanger vor dem Umzug, und auf dem findet man viele bekannte Namen des Sports.

Sehen Sie hier mehr historische Bilder dazu im PDF-Format.

Neben Hans Werner Haas selbst seien stellvertretend Rainer „Schäfchen“ Mösta, 2012 verstorbener früherer Manager der „Ducks“, Ex-Fußbalprofi Hans-Adolf „Addi“ Schade oder Wolfgang Fischmann, erst aktiver Handballer, später Funktionär, genannt. (fri)

Unser Bild zeigt (hinten von links) Christian Krause, Karl-Heinz Lauterbach, Fritz Semmelroth, Arno Dippel (hinten), Heinrich Billing, Gerhard Fischmann, Horst Saalfelde, Karl-Heinz Leck, Walter Appel, Wilhelm Kranz, Bernhardt Reinhardt, (dann einzeln davor) Georg Gudwein, (nächste Reihe beginnend beim Fahnenträger, alle Stehenden) Hermann Fischmann, Herbert Billing, N.N., Konrad Schmelzer, Gustav Raabe, Kurt Raabe, Paul Port, Hans Werner Haas, August Höhmann (hinten), Elfriede Schmelzer (davor), Marlene Höhmann, Waltraud Zeidler, Hans Dippel, Anneliese Schade, Marianne Hartung, Hans Kretschmar, Elfriede Kurzrock, Walter Müller, Werner Guzowski, Gerda Brencher, (erste Reihe kniend) Helmut Müller, Wilfried Wollenhaupt, Rolf Werner, Horst Hartung, Wolfgang Lange, Wolfgang Fischmann, Irmgard Gronemann, Helga Groß, (ganz vorn) Lothar Rölke, Rainer Mösta, Wolfgang Raabe, Hans-Adolf Schade, Manfred Dick, Heidrun Dippel und Regina Reinhard.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.