200 wollten bei Fitness-Mitmachaktion dabei sein

Bewegung für Nordhessen: Diese Leser sind dabei

Unzählige Bewerbungen: Unser Fitness-Experte Sascha Seifert von Rehamed Kassel (links) und Sportchef Frank Ziemke hatten alle Hände voll zu tun. Foto: Streuff

Kassel. Die Resonanz war überwältigend: Fast 200 Leser wollten an der Fitnessaktion der Sportredaktion teilnehmen und wie sieben unserer Redakteure den Selbstversuch wagen.

Sie haben uns Fotos geschickt, lange Briefe geschrieben, ihre derzeitigen Fitnessstände geschildert. Besonders gefragt waren unter den sechs angebotenen Sportarten Personal Training und Schwimmen. Das zeigt: Der Bedarf ist groß. Der Wunsch, sportlicher und fitter zu werden, etwas für die Gesundheit zu tun, immens hoch.

Für uns hieß das aber auch: Die Auswahl war unglaublich schwer. Schließlich konnten wir nur sieben Plätze vergeben. Und müssen all denen, die nicht gewonnen haben, sagen: Tut uns leid, aber bitte lassen Sie sich von unserer Aktion trotzdem motivieren, mehr für Ihre Fitness zu tun.

Zusammen mit Sascha Seifert, dem Fitnessexperten unserer Zeitung, haben wir alle Bewerbungen gesichtet.

Gewonnen haben

Personal Training: Tanja Orth, 40 Jahre, aus Ahnatal. Sie erhält zweimal wöchentlich Personal Training unter Anleitung von Trainer Lutz Anders bei Rehamed in Wilhelmshöhe.

Schwimmen: Sandra Rüdiger, 44, aus Vellmar und Andreas Gerlach, 46, aus Kassel können mit Unterstützung der Städtischen Werke drei Monate umsonst im Auebad Schwimmen. In der Anfangsphase werden sie von der früheren Baunataler Weltklasse-Schwimmerin Annika Mehlhorn trainiert. „Das ist eine tolle Sache. Ich freue mich, dabeizusein“, sagt Gerlach.

Laufen: Kerstin Grenzebach, 49 Jahre, aus Lohfelden. Sie läuft nun drei Monate in der Laufschule von Katrin Severin-Lenz.

Fitnessstudio: Angela Sanches Lima-Gerlach, 40. Sie erhält Training im Uni Fit-Sportstudio.

Freeletics: Hier haben wir die Gewinner-Zahl erhöht. Matthias Roth, 30 Jahre aus Lohfelden, und Evelyn Wilhelm, 37, aus Kassel bekommen das komplette Gewinnpaket. Kerstin Härtel, 46, aus Baunatal und Marco Vogel, 46, aus Ahnatal erhalten Training und Gesundheitscheck. Die Gruppe trainiert zweimal pro Woche unter Anleitung von Seifert und Lutz Anders.

Gesundheitssport: Ute Schmidt-Strewe, 48, aus Kassel. Ihre Reaktion: „Klasse. Ich freue mich auf die nächsten drei Monate.“ Sie kann aus dem Programm des Gesundheitssportvereins Wilhelmshöhe wählen.

Für alle Gewinner gilt: Es geht sofort los. Am Freitag findet bei Rehamed in Wilhelmshöhe der Fitness-Check statt. Danach werden die ersten Trainingstermine gemacht. Für die Gruppe findet bereits kommende Woche Donnerstag das Seminar mit Mentaltrainer Dr. Andreas Knierim statt, später die Ernährungsberatung mit Sascha Seifert. Orte und Termine werden den Gewinnern bekanntgegeben.

In den kommenden drei Monaten werden wir immer wieder über das Training, die Fortschritte und Rückschläge berichten.Wir werden praktische Tipps weitergeben und Übungen, die in Eigenregie nachgemacht werden können. Und hoffen so, dass auch viele von denen, die nicht gewinnen konnten, mitmachen bei „Bewegung für Nordhessen“.

Lesen Sie auch:

- Motivation, Vorsätze, sportliche Ziele: So halten Sie es durch

- Bewegung für Nordhessen: Leser können Fitness-Training gewinnen

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.