Für die Zukunft gut aufgestellt

+
Gute Stimmung: Der Einladung zu den Festlichkeiten waren viele gefolgt. In ungezwungener Atmosphäre genoss man die Geselligkeit.

In sportlich-festlicher Atmosphäre begrüßten Rolf und Sabine Emmermann vom Northeimer Fitnessstudio Realize jetzt 200 geladene Gäste zu einer besonderen Feier.

Nach dem aufwendigen Umbau ihres Studios nutzte das Unternehmerehepaar die Gelegenheit, sich bei den Mitgliedern und Gästen, Kooperations- und Firmenpartnern sowie den am Umbau beteiligten Handwerksunternehmen zu bedanken und gemeinsam auf zwölf Jahre Realize am Standort Robert-Bosch-Straße 3 zurückzublicken.

Download

pdf der Sonderseite Fitnessstudio Realize

Nach dem Erwerb des Grundstücks im vergangenen Jahr nahm Rolf Emmermann umgehend das umfangreiche Renovierungsprojekt in Angriff. Besonders die Energietechnik des Hauses wurde auf den neusten Stand gebracht. So gab es eine Kompletterneuerung des Daches, die Wärmedämmung des kompletten Gebäudes, den Bau eines zusätzlichen, 150 Quadratmeter großen Kursraumes sowie Renovierungen im Sanitär- und Wellnessbereich.

Reibungsloser Ablauf

„Unser Ist-Zustand ist nun zukunftsorientiert und angepasst. Ich bin froh und dankbar, dass die Arbeiten so unkompliziert während des laufenden Betriebes erledigt wurden. Allen beteiligten Firmen spreche ich für diese tolle Zusammenarbeit meinen großen Dank aus. Im Übrigen sind viele Inhaber der am Umbau beteiligten Firmen selbst Mitglieder bei uns. Es entstand ein großer Synergieeffekt“ berichtet Rolf Emmermann im Gespräch. Emmermann war selbst schon immer begeisterter Sportler, früher sogar im Leistungsbereich. Schon in den 1980er-Jahren kam er mit dem Fitnesssport in Berührung und erkannte, was viele erst später realisieren sollten: In dieser Sportart fand sich ein effektives „Sportkomplettpaket“ für sämtliche Leistungsstände und Voraussetzungen. Er initiierte diesen Sport in der Northeimer Region lange bevor dieser zum Trend wurde. Zunächst mit einem kleinen Studio in Langenholtensen, dann erstmals vergrößert in der Northeimer Güterbahnhofstraße. Im Jahr 2004 folgte aus einer logischen Konsequenz heraus der große Schritt in das Medenheimcentrum – dort entwickelte sich das Realize schnell zu einem der modernsten und gefragtesten Fitnesscenter der Region.

Rolf und Sabine Emmermann bauten dort gemeinsam mit ihrem ersten Auszubildenden – Sohn Dimo, der sich auf der DHPG (Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheit) zum Fitnessökonom ausbilden ließ – das Realize auf. „Realize“, das ist bis heute mehr als nur ein Wort. Die Buchstaben stehen für ein Versprechen und eine Möglichkeit gleichermaßen. Jedem Buchstaben ist ein Begriff zugeordnet, diese stellen die Säulen des Konzeptes dar. Es geht um die Vereinheitlichung von Körper, Geist und Seele und um Gemeinschaft: Respekt, Empathie, Ausgeglichenheit, Lebensqualität, Individualität, Zielorientiertheit, Effektivität.

Qualifiziertes Team

Auf einer Grundfläche von 1700 Quadratmetern bietet das ausschließlich aus fachqualifizierten Fitnessökonomen und Physiotherapeuten bestehende Team individuelle Trainingsangebote zum gesunden Wohlfühlen und effektiven Trainieren. Jeder Mensch ist anders und jeder hat auch unterschiedliche Defizite oder Stärken. Das eine gezielt abzubauen und das andere zu nutzen, ist ein Teil des grundlegenden Trainingskonzeptes. In Etappen erreichen die Mitglieder dabei ihr selbst gesetztes Ziel. Durch Anpassung an die persönlichen Voraussetzungen werden Hürden Schritt für Schritt genommen, während erste Etappenziele die Gesamtmotivation fördern. Dabei steht das Realize-Team immer mit Rat, Tat und Begeisterung zur Seite und gibt Hilfestellungen, wenn es nötig ist. Wer sich bewusst gemacht hat, dass er mit jedem Schritt im Realize etwas für sich, seinen Körper, seine Seele und sein Wohlbefinden tut, dem öffnen sich alle Möglichkeiten, einen gesunden und leistungsfähigen Körper zu erreichen. (ysl)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.