Leichtahtletik: 16-Jähriger überzeugt bei Hallenkreismeisterschaft

Flugshow von Nowigk

Tagesbestleistung: Lars Nowigk holten den Kreismeistertitel im Hochsprung mit einer Höhe von 1,76 Meter. Foto: zah

Bad Karlshafen. Das Beste kam zum Schluss: Die Zuschauer, die bei den Leichtathletik-Hallenmeisterschaften des Kreises Hofgeismar bis zur letzten Disziplin ausharrten, sahen die Flugshow des 16-Jährigen Lars Nowigk (TSG Hofgeismar), der den Hochsprung mit der Tagesbestleistung von 1,76 Metern für sich entschied.

Nowigk stieg erst bei 1,60 Metern ein, als mit Julian Thies (SV Espenau) nur noch ein weiterer Teilnehmer im Wettbewerb verblieben war. Thies schied bei 1,64 Metern aus, während Nowigk diese Höhe ebenso wie 1,68 Meter im ersten Versuch nahm. Bei 1,72 Metern zeigte er eine leichte Unsicherheit und musste in den dritten Anlauf. Die folgenden 1,76 Meter waren dann wieder kein Problem. Bei 1,80 Metern war Nowigk drei Mal mit dem Körperschwerpunkt bereits deutlich über der Latte, riss sie aber jeweils mit den Unterschenkeln herunter. Die Freude über den deutlichen Sieg trübte das aber nicht.

Generell setzten die Hochspringer bei den Titelkämpfen in der Sporthalle der Marie-Durand-Schule in Bad Karlshafen die Glanzlichter.

In der männlichen Jugend M15 wuchs Jan Klugescheid (MTV Vernawahlshausen) über sich hinaus. Da er sich mit wenig Hochsprungtraining nicht sicher war, wo er leistungsmäßig stand, nahm Klugescheid den Wettkampf schon bei 1,25 Metern auf. Zwölf Sprünge später floppte er über 1,55 Meter. Damit hatte er seine persönliche Bestleistung um elf Zentimeter gesteigert.

Ihrer Favoritenrolle in der weiblichen Jugend W15 wurde Candice Karmakar (TSG Hofgeismar) vollauf gerecht. Sie nahm den Wettkampf auf, als die Konkurrenz die Sprungschuhe schon wieder eingepackt hatte. Mit sauberer Technik und nur einem Fehlversuch stellte sie mit 1,57 Metern eine neue Bestleistung auf. Selbst über 1,60 Meter sah sie nicht chancenlos aus.

In der männlichen Jugend M 4 überzeugte Lennart Carrier (TSV Hombressen) mit 1,43 Metern.

Im Vier-Rundenlauf der Kinder W10 überraschte Rika Betker (MTV Vernawahlshausen) die nach ihren guten Auftritten im Crosscup stärker eingeschätzte Maren Engelberts (TSV Udenhausen) und siegte in 1:22,7 Minuten zu 1:23,0 Minuten von Engelberts.

Die Tagesbestzeit im 30-Meter-Sprint lieferte erwartungsgemäß Florian Oberhofer (TSV Udenhausen). In 4,5 Sekunden war er drei Zehntelsekunden schneller als im Vorjahr.

Im Kugelstoßen der weiblichen Jugend U 18 brauchte Svea Ernst (TSV Deisel) drei Versuche zum warmwerden, dann aber flog das drei Kilogramm schwere Gerät mit 10,45 Metern deutlich über die Zehn-Meter-Marke. (zah)

Siehe auch Lokalsport in Zahlen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.