Fokus liegt auf Nachwuchs

Vielseitigkeits-Reitturnier am Samstag in Nieder-Waroldern mit hessischer Sichtung

Auch sie ist am Samstag am Start: Stefanie Paar vom SV Nieder-Waroldern. Foto: zmp/nh

Nieder-Waroldern. Rund 70 junge Reiter wollen am Samstag in Nieder-Waroldern beim Nachwuchsturnier des Vereins starten. Los geht es schon um 8.30 Uhr. Und zwar dort, wo in den vergangenen Jahren Reiter aus ganz Deutschland über die Geländesprünge bis zur Klasse L ritten.

Nun liegt der Fokus ganz auf dem heimischen Nachwuchs. Die letzte Prüfung ist gegen 16 Uhr geplant.

Zum Auftakt gibt es zwar eine Geländepferdeprüfung der Klasse A, anschließend folgen jedoch ausschließlich Wettbewerbe für jüngere Reiter. Den ganzen Samstag werden in verschiedenen Wettbewerben wie der Cross-Führzügelklasse und den Reiterspielen junge Reiter ihr Können unter Beweis stellen.

Mehr als 70 Startet erwartet

Außerdem findet die hessische Sichtung der kleinen und der goldenen Schärpe statt. Hier werden Reiter nominiert, um Hessen bei den Bundesveranstaltungen zu vertreten. Vom SV Nieder-Waroldern nimmt Stefanie Paar an der Sichtung teil. Insgesamt werden mehr als 70 Starter aus ganz Hessen erwartet. „Das ist ein sehr zufrieden stellendes Nennergebnis und verspricht einen spannenden Wettkampftag“, sagte Michaela Biermann vom gastgebenden Verein. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.