Tabata: Trainingsbeispiele vom Crunch bis zum Schwimmer

Tabata: Trainingsbeispiele
1 von 17
Die Gefangenenkniebeuge. Hände hinter den Kopf oder an die Schläfe. Beim Runtergehen zuerst die Hüfte und den Po nach hinten schieben. Nacken und Rücken bilden eine gerade Linie, dann in die Hocke gehen. Einsteiger können sich auch auf einen Stuhl setzen und aufstehen. Wichtig: Das Knie darf nicht zu weit nach vorn gehen.
Tabata: Trainingsbeispiele
2 von 17
Variation der Gefangenenkniebeuge: Beim Aufrichten im Wechsel das linke ...
Tabata: Trainingsbeispiele
3 von 17
... und beim nächsten Mal das rechte Knie hochziehen.
Tabata: Trainingsbeispiele
4 von 17
Der Crunch. (Auch Sit up genannt.) Auf den Rücken legen, Beine aufstellen, Hände hinter den Kopf oder an die Schläfe ...
Tabata: Trainingsbeispiele
5 von 17
... dann den Oberkörper anheben. Der Blick geht zur Decke, die Arme bleiben Parallel zum Körper. Wieder sinken lassen. Wichtig: Bauchmuskeln anspannen. Und nicht nur den Kopf, sondern den gesamten Körper anheben.
Tabata: Trainingsbeispiele
6 von 17
Der Bär. Arme und Beine sind gestreckt. In der Position auf allen Vieren möglichst schnell durch den Raum laufen. Variation:  Wie eine Spinne rückwärts auf allen Vieren laufen.
Tabata: Trainingsbeispiele
7 von 17
Variationen vom Bergsteiger. Der Körper ist gestreckt und aufgestützt auf den durchgestreckten Armen, die Füße stehen auf den Fußspitzen ...
Tabata: Trainingsbeispiele
8 von 17
... Beim normalen Bergsteiger ziehen Sie im Wechsel das linke und rechte Knie in Richtung Ellbogen ...
Tabata: Trainingsbeispiele
9 von 17
... Anstrengender wird es, wenn Sie die Knie diagonal nach vorn ziehen ...

Das könnte Sie auch interessieren