Tabata: Trainingsbeispiele von Körperstreckung bis Bergsteiger

Tabata
1 von 4
Die Körperstreckung. Gehen Sie leicht in die Kniebeuge, die Hüfte ist nach hinten geschoben, der Rücken gerade, der Kopf eine verlängerte Gerade des Rückens. Die Muskeln sind angespannt. Von dieser Ausgangshaltung, die Lutz Anders im Bild zeigt ...
Tabata
2 von 4
... schnellen Sie in die totale Körperstreckung. Auf die Zehenspitzen, Beine und Rücken sind gestreckt, die Arme mit ausgestreckten Fingerspitzen in die Höhe gereckt.
Tabata
3 von 4
Die Gefangenen-Kniebeuge. Gehen Sie in die Kniebeuge. Die Hände liegen am Hinterkopf, die Muskeln sind angespannt. Und nun in die Hocke gehen und aufrichten.
Tabata
4 von 4
Der Bergsteiger. Der Körper ist gestreckt und aufgestützt auf den durchgestreckten Armen, die Füße stehen auf den Fußspitzen. Ziehen Sie nun im Wechsel das linke und rechte Knie in Richtung Ellbogen. Wichtig: Der Rücken ist gestreckt, der Kopf bildet die gerade Verlängerung. Anstrengender wird es, wenn Sie die Knie diagonal nach vorn ziehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Lollslauf 2018 (4): Fotos vom Fünf-Kilometerlauf, von den Schülern und von den Bambinis
Bad Hersfeld. Weitere Bilder vom Bad Hersfelder Lollslauf, vom Fünf-Kilometerlauf sowie von den Schülern und Bambinis. …
Lollslauf 2018 (4): Fotos vom Fünf-Kilometerlauf, von den Schülern und von den Bambinis

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.