1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Die Auf- und Absteiger der Fußball-Ligen

Erstellt:

Kommentare

Meisterfoto der zweiten Mannschaft der SG Neuenstein
Oh, wie ist das schön: Die zweite Mannschaft der SG Neuenstein ist Meister der Fußball-Kreisliga B1 und steigt in die A-Liga auf. © Heinrich Schmidt

Freud und Leid lagen am letzten Spieltag der Fußball-Saison 2021/2022 (wie immer) nah beieinander. Wir schauen noch einmal, welche Entscheidungen in der Region Fulda gefallen sind.

Hersfeld-Rotenburg – Die einzelnen Ligen im Überblick:

Gruppenliga Fulda

Die SG Bronnzell stand bereist als Meister fest, Vizemeister mit zwei Zählern Rückstand ist die SG Eiterfeld/Leimbach. Einen ebenso überraschenden wie beeindruckenden dritten Platz belegt der ESV Hönebach. Die SG Aulatal schließt die Saison als Sechster ab – punktgleich mit dem Tabellenvierten und -fünften. Bemerkenswert: Aulatal blieb in allen acht Spielen der Aufstiegsrunde unbesiegt. Absteigen müssen gleich fünf Mannschaften: Petersberg, Hünfeld II, Müs, Kressenbach/Ulmbach und Gundhelm/Hutten.

Kreisoberliga Nord

Stand jetzt hat es Philippsthal erwischt: Der VfL muss neben Heinebach/Osterbach trotz eines 3:0-Erfolgs am letzten Spieltag absteigen. Die Begründung darf – nun ja – angezweifelt werden. „Weil Hünfeld II aus der Gruppenliga absteigt, gibt es auch zwei Absteiger aus der Kreisoberliga“, berichtet Klassenleiter und Kreisfußballwart Rainer Schmidt. Wohlwissend, dass eine Eingruppierung der Hünfelder in die Kreisoberliga Nord wenig überzeugend wäre. „Hünfeld war seinerzeit aus der Kreisoberliga Mitte in die Gruppenliga aufgestiegen. Folglich müssten sie auch in diese Liga zurückkehren und nicht in unsere Nord-Gruppe kommen“, sagt der Friedewalder. Dafür wollen sich er und sein Stellvertreter Thomas Becker Mitte Juni bei der Regionalsitzung einsetzen, sagt Schmidt. Bis dahin heißt es in Philippsthal bangen und beten.

Kreisliga A1

Nach dem 4:2-Triumph im „Herzschlagfinale“ in Wippershain steigt der FV Friedlos in die Kreisoberliga auf (siehe Artikel oben). Espanol Bebra und die Reserve des ESV Weiterode müssen den bitteren Gang in die B-Liga antreten.

Kreisliga A2

Hier ist die Entscheidung auf den letzten Spieltag am Pfingstsamstag vertagt: Rot-Weiß Burghaun genügt gegen Soisdorf ein Remis zum Titelgewinn. Unterhaun müsste bei eigenem Sieg gegen Kirchhasel auf einen Ausrutscher des Spitzenreiters hoffen, um doch noch den Aufstieg in die Kreisoberliga zu realisieren. Dammersbach/Nüst. steigt als einzige Mannschaft ab.

Kreisliga B1

Glückwunsch an die SG Neuenstein: Die Reserve hat sich mit einem 5:0-Erfolg über Friedlos II die Meisterschaft gesichert und steigt mit einem Punkt Vorsprung auf die FSG Bebra II in die A-Liga auf (mehr dazu lesen Sie in dieser Woche). Die zweite Mannschaft von Cornberg/Rockensüß steigt ab.

Kreisliga B2

Der Hattenbacher SV und die zweite Mannschaft der SG Werratal standen als Meister beziehungsweise Absteiger bereits fest.

Kreisliga C

Der TSV Wölfershausen ist am Ziel – und das, ohne am letzten Spieltag eine Partie zu bestreiten. Der TSV profitierte von Raßdorfs 2:3-Niederlage gegen Hattenbach II und kehrt in die Kreisliga B zurück.

(Sascha Herrmann)

Auch interessant

Kommentare