Forstfelder holen fünften Sieg im fünften Spiel - Zweiter Erfolg für Eintracht Baunatal II

FSV-Serie hält dank Bagriacik

Traf für den FSV Kassel per Freistoß: Serhat Bagriacik. Archivfoto: wb

Kassel. Die Erfolgsgeschichte des FSV Kassel in der Fußball-Kreisoberliga Kassel wird fortgeführt. Durch den 2:1-Sieg über Heckershausen holten die Forstfelder den fünften Sieg im fünften Spiel und bleiben auf Rang zwei. Der TSV Oberzwehren bleibt durch das Remis gegen den VfB Viktoria Bettenhausen auf Rang drei. Nach den späten Treffern zum 4:2-Sieg steht der SV Kaufungen auf dem vierten Tabellenplatz.

TSV Ihringshausen - Eintracht Baunatal II 1:3 (1:1). Die Gastgeber begannen engagiert und erzielten bereits in der 10. Minute durch Schmidt den Führungstreffer. Die mit zunehmender Spieldauer stärker werdenden Gäste glichen durch einen Kopfball von Willer (27.) aus. Danach lief beim TSV lange Zeit nicht mehr viel zusammen, und die Großenritter kamen durch Hempel erneut per Kopf zur verdienten Führung (67.), die Bonanno nur vier Minuten später ausbauen konnte. Trotz aller Bemühungen konnte der TSV das Spiel nicht mehr drehen und musste eine weitere Heimniederlage einstecken.

FSV Kassel - FTSV Heckershausen 2:1 (1:0). Dem Gastgeber gelang durch Moritz der Führungstreffer (30.). Danach vergab der Gastgeber einige Großchancen. Die Gäste versuchten, durch geschickte Konter zum Erfolg zu kommen. Nach dem Wechsel bot sich das gleiche Bild, und den Gästen gelang der Ausgleich in der 65. Minute durch Schuh. Dem starken FSV-Mittelfeldspieler Bagriacik gelang der Siegtreffer durch einen sehenswerten Freistoß in der 90. Minute zum 2:1-Endstand.

TSV Oberzwehren - VfB Viktoria Bettenhausen 1:1 (1:1). Der TSV begann druckvoll, nutzte aber seine Möglichkeiten nicht. Die Bettenhäuser agierten sehr defensiv und hatten erst in der 30. Minute ihre erste Chance. In der 40. Minute brachte Wenzel die Gäste aber nach einer Einzelleistung überraschend in Front. Im Anschluss an einen indirekten Freistoß im VfB-Strafraum erzielte Günes aus dem Gewühl heraus das 1:1 (45.). In der zweiten Halbzeit hatten die Gäste zwar etwas mehr vom Spiel, aber die klareren Chancen besaß Oberzwehren. Dennoch blieb es beim 1:1.

VfL Kassel II - TSV Hertingshausen 3:2 (2:0). Es war ein Zittersieg für den VfL, trotz einer starken Anfangsphase. Özdemir (10.) sorgte früh für das 1:0, Neeb erhöhte nach Vorlage von Bahadir auf 2:0 (25.). Nach der Pause ließ der VfL nach, und Hertingshausen kam zum Anschluss durch S. Schmachtenberg (57.). Veas traf nach Flanke von Annemüller mit schönem Fallrückzieher zum 3:1 der Gastgeber (66.). Durch Maier (72.) kamen die Gäste auf 2:3 heran, konnten die Partie aber nicht mehr drehen.

SV Kaufungen - CSC 03 Kassel 4:2 (1:1). Nachdem der SVK durch Horn (4.) zunächst den Pfosten traf, hatten die Gäste die besseren Chancen. Aus dem Nichts erzielte dann aber Mannewitz (17.) mit seiner zum Schuss gewordenen Flanke das 1:0 für den Gastgeber. Danach übernahm der CSC wieder das Kommando, und Turaschwili erzielte das verdiente 1:1 (36.). In der zweiten Hälfte waren die Gäste überlegen, doch SV-Torhüter Hertel parierte mehrmals gut. Dennoch gelang Schink (68.) das 2:1 für die Hausherren, aber Wiktorczyk (71.) glich wieder aus. Die Gäste drückten auf den Sieg, allerdings sicherte sich der SVK durch Reichhard (88.) und Henning (90. + 1) den Erfolg.

TSG Wattenbach II – N.K. Hajduk Kassel 2:1 (1:0). In einem ausgeglichenen Spiel war Wattenbach am Ende der glückliche Sieger. In ihrer Drangphase gingen die Gastgeber durch Lotzgeselle (30.) nach einem Freistoß von Siebert in Führung. Weitere gute Chancen nutzte die TSG nicht. Nach der Pause kam es zu einem offenen Schlagabtausch, in dem Bonic (53.) der Ausgleich für die Gäste gelang. Danach wurde die Partie hektischer und robuster. In der 72. Minute erlöste Rose mit seinem 2:1 die Gastgeber. Nun machte Hajduk zwar noch einmal Druck, aber die TSG-Defensive hielt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.