Basketball-Junioren: Göttingen siegt in NBBL / JBBL-Team kassiert hohe Niederlage in Hagen

Fünf BBT-Spieler punkten zweistellig

Sebastian

Göttingen. Mit dem klaren 82:60 bei den Junior Sixers in Weißenfels fuhr BBT Göttingen in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga einen Pflichtsieg ein. Die U 16-Mannschaft des BBT Göttingen verlor in der Jugend-Basketball-Bundesliga deutlich mit 51:103 bei Phoenix Hagen.

NBBL

BBT Göttingen - Mitteldeutscher BC 82:60 (38:35). Die Göttinger unterstrichen mit diesem Sieg ihre Playoff-Ambitionen. Allerdings gibt das Ergebnis den Spielverlauf nur bedingt wieder. Ins erste Viertel startete das BBT stark, führte 15:5 und gewann es mit 25:14. In den zweiten zehn Minuten dominierte der treffsichere MBC. Der dritte Abschnitt war heiß umkämpft, so dass die Gastgeber ihren Vorsprung nur auf 56:52 auszubauen vermochten. Im Schlussdurchgang agierte Göttingen defensiv stark und in der Offensive selbstbewusst. Durch einen 7:0- und 12:0-Lauf entschied das BBT die Partie für sich. „Ich bin zufrieden, mit welcher Souveränität mein Team agiert hat“, meinte Trainer Sebastian Förster, dessen Team 81 Prozent Freiwürfe verwandelte. Beste BBTer: Boakye 17, A. Onwuegbuzie 15, Hackmann 15, Donkor 13, von Richthofen 10.

JBBL

Phönix Hagen - BBT Göttingen 103:51 (51:32). Die Westfalen dominierten von der ersten Sekunde an. Hagens Center Sanders (2,04m) und Keßen (2,01m) ließ dem BBT keine Chance. Göttingen legte eine 9:0-Serie hin, doch Hagens Spielmacher Hujic konterte mit fünf Dreiern in Folge zum 51:32. Nach der Pause räumten die BBT-Trainer Heinemann und Papenbrock ihren Jungs gleiche Spielzeit ein. Heinemann: „Hagen spielt in einer anderen Liga.“ Bester BBT-Werfer war Menzel mit 18 Punkten. (haz/gsd) Foto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.