Fußball: Heiderich hört sofort in Hohenroda auf

+
Thorsten Heiderich verlässt die FSG Hohenroda auf eigenen Wunsch.

Thorsten Heiderich ist  auf eigenen Wunsch nicht mehr Trainer des Fußball-Kreisoberligisten FSG Hohenroda. Das haben die Verantwortlichen der FSG unserer Redaktion mitgeteilt.

Heiderich habe nach Beendigung der Saison in Hohenroda ohnehin aus privaten und gesundheitlichen Gründen aufhören wollen. Aufgrund der unsicheren Situation in der Corona-Krise habe er diese Entscheidung jetzt vorgezogen. Heiderich gehört nach Angaben der FSG zu den Risikopatienten. 

Die Fußballabteilung bedanke sich für den Einsatz des Trainers und die erfolgreiche Zusammenarbeit, heißt es in der Pressemitteilung. hex

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.