Fußball: Nils Wenzel kehrt nach Hünfeld zurück

+
Nils Wenzel geht zurück nach Hünfeld.

Der Hünfelder SV hat seinen dritten Neuzugang für die erste Mannschaft vorgestellt: Nils Wenzel (23) kehrt nach nur einer Saison von der SG Niederaula/Kerspenhausen zurück.

„Eigentlich wollte Nils ja gar nicht von uns weg. Aber aufgrund seiner damals unsicheren beruflichen Situation hatte er sich zum Wechsel entschieden. Nun sind wir sehr froh darüber, dass er wieder für den HSV spielen wird“, erklärt Rohde, der die Vorzüge des technisch beschlagenen Allrounders beschreibt: „Nils passt nicht nur charakterlich zu 100 Prozent zu unserem Verein, sondern ist auch fußballerisch absolut imstande, uns auf verschiedenen Positionen zu helfen.“

Der 23-jährige Wenzel hatte in der vorvergangenen Saison im Saison-Endspurt zum Stammpersonal des damaligen Hessenligisten gezählt. Seinerzeit absolvierte er ein Studium für den Polizeidienst. Da er nun heimatnah eingesetzt ist, kann er regelmäßig trainieren und sich entsprechend in Hünfeld neu beweisen.  rg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.