TT-Bezirksklasse: Hemeln und DSC II kämpfen

Gegen den Abstieg

Hemeln. Es ist im Herbst so gekommen wie vorhergesagt. Mit zwei Siegen und einem Unentschieden kamen Jahn Hemelns Tischtennisspielerinnen in der Bezirksklasse nicht über Platz acht hinaus und müssen um den Klassenerhalt kämpfen.

Hemelns Spitzenspielerin Antje Baake war die einzige Akteurin, die auf eine positive Bilanz kam. Ihr ist in erster Linie auch der aktuelle Tabellenstand zu danken. Schließlich ist die abgelaufene Halbserie mit Ranglistenplatz drei Baakes bislang beste Platzierung.

Die Hemelner Ergebnisse: Antje Baake 16:6, Eleonore Schucht 5:14, Petra Baake 8:15, Ilona Grünewald 4:17. Doppel: 6:12.

Die erfolgreichsten Spielerinnen: 1. Kellner (Esplingerode) 40.061; 2. Holluing (Torpedo III) 39,037; 3. Baake (Hemeln) u. Oestreich (Sattenh./Wöllmarsh.) je 38,372; 5. Schröder (Rot-Weiß) 37,941.

In der Bezirksklasse der Männer blieb die DSC-Reserve weitgehend unberührt von den personellen Schwierigkeiten der ersten Mannschaft. Obwohl einige Spieler hin und wieder aushelfen mussten, gab es auch positive Entwicklungen: An der Spitze lief Christian Tasch Sven Wiesner den Rang ab, in der Mitte war es Rüdiger John, der auf eine bessere Bilanz als Bernd Röhlig kam. In der Rückrunde aber werden weder Wiesner noch Tasch dabei sein. Der Weg zurück in die Kreisliga ist also vorgezeichnet.

Die Dransfelder Ergebnisse: Wiesner 3:10, Tasch 8:9, Röhlig 0:1/5:8, John 1:1/6:7, Gerth 0:3/3:7, Kantelhardt 1:1/4:8, Ersatzmann Heinke 0:4. Doppel: 11:18.

Die erfolgreichsten Spieler: 1. Hann (Krebeck) 40,667; 2. Herwig (Lödingsen) 39,976; 3. Bobak (TTC Göttingen) 38,938; 4. Rücker (Geismar II) 38,800; 5. Heere (Bovenden II) 38,225. (znm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.