Fußball-Drittligist spielt Samstag bei Viktoria Köln

Hanslik kann mit Kaiserslautern den Klassenerhalt perfekt machen

Fußballprofi Daniel Hanslik aus Unterhaun.
+
Spielt mit dem FCK Samstag in Köln: Daniel Hanslik aus Unterhaun.

Der 1. FC Kaiserslautern kann am Samstag (14 Uhr/live im SWR) mit einem Sieg bei Viktoria Köln den Klassenerhalt in der 3. Fußball-Liga perfekt machen und damit die Aufholjagd der letzten Wochen krönen.

Kaiserslautern - Dank einer Ausbeute von 15 Punkten aus den vergangenen acht Partien, dem 4:1-Heimerfolg über Direktkonkurrent Uerdingen und der Patzer der anderen Kontrahenten steht die Elf von Marco Antwerpen vier Zähler vor den Abstiegsrängen.

An dieser Siegesserie besaß Daniel Hanslik nicht unerheblichen Anteil. Fünf Tore schoss der Unterhauner Stürmer in den letzten Wochen – beim 2:1-Erfolg gegen Saarbrücken steuerte er beide Tore zum Sieg bei, gegen Uerdingen legte er zum 1:1 auf. Allerdings war er zwischendurch durch eine Oberschenkelzerrung gehandicapt und konnte somit bei 1860 München und gegen Unterhaching nicht auflaufen. Ob Hanslik in der kommenden Saison in Kaiserslautern bleibt, ist offen, da er auf Leihbasis von Holstein Kiel in der Pfalz ist.

Vor sechs Wochen haben es nur noch wenige Beobachter es für möglich gehalten, dass der FCK den Abstieg aus der 3. Liga schon am vorletzten Spieltag aus eigener Kraft verhindern kann. Mit einem Sieg in Köln oder auch im Falle weiterer Patzer von Meppen, Uerdingen (Samstag gegen Magdeburg) und der Bayern-Amateure (Sonntag bei 1860) könnte die vorzeitige Rettung gelingen. Marco Antwerpen muss bei seiner Rückkehr auf die „Schäl Sick“, wo er zwischen 2016 und 2017 selbst rund anderthalb Jahre Trainer war, auf Hendrick Zuck verzichten (fünfmal Gelb). Den Saisonabschluss bestreitet Kaiserslautern am Pfingstsonntag, 22. Mai, gegen den Siebten SC Verl. Alle Begegnungen an diesem Spieltag beginnen um 14.30 Uhr, red/wz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.