E.ON Mitte Kassel-Marathon: Stützpunkt für Rotenburger und Bebraer Läufer vor der Gründung

Gemeinsam über die 42,195

+
Durch Kassels Straßen: Mehr als 11 000 Starter waren in diesem Jahr beim E.ON Mitte Kassel-Marathon dabei.

Rotenburg/Bebra. Auch die Läufer in der Region Rotenburg/Bebra bekommen einen Stützpunkt, an dem für den E.ON Mitte Kassel-Marathon 2013 trainiert werden kann. Das hat Winfried Aufenanger, Organisator von Nordhessens größtem Laufevent, bei einer Pressekonferenz angekündigt.

Einzelheiten können Interessierte bei einem Informationsabend erfahren, der am Dienstag, 20. November, ab 19.30 Uhr im Sport-Treff in Rotenburg nahe der Jacob-Grimm-Schule stattfindet.

Thomas Bretting, Inhaber des Fitness-Studios Sport-Treff und in der Region bekannter Mountainbiker, wird den neuen Stützpunkt leiten, wie er bei der Pressekonferenz ankündigte. Als Partner sind auch die beiden größten Laufsportvereine des nördlichen Kreisteils im Boot. Deren Vorsitzende Bernard Meyer (LC Marathon Rotenburg) und Armin Hast (TV Breitenbach) zeigten sich sehr angetan von dem neuen Angebot. „Gerade hier gibt es viele begeisterte und ambitionierte Läufer, aber auch Laufeinsteiger, für die der E.ON Mitte Kassel-Marathon ein tolles Ziel ist“, sagte Meyer bei der Pressekonferenz.

Mitmachen beim Stützpunkt kann jeder, der sich auf einen der Wettbewerbe beim E.ON Mitte Kassel-Marathon, also neben der vollen Distanz auch den Halbmarathon oder einen Staffellauf, vorbereiten möchte. „Wir wollen dabei verstärkt Laufanfänger ansprechen und motivieren, die die volle Distanz vielleicht erst im nächsten oder übernächsten Jahr angehen“, betonte „Mister Marathon“ Aufenanger.

Viele Vorteile

Von der Teilnahme haben die Läufer eine ganze Menge Vorteile, wie der ehemalige Marathon-Bundestrainer darlegte. In den Stützpunkten bekommen die Teilnehmer Tipps von erfahrenen Lauftrainern. Besonders wichtig ist Winfried Aufenanger das Angebot für die Läufer, vorher an der Leistungsdiagnostik teilzunehmen, also zu sehen, in welchem Umfang sie am besten trainieren und ob sie die körperlichen Voraussetzungen für eine solche Belastung überhaupt mitbringen. Aufenanger: „Wir wollen gesunde Läufer!“ Angeboten wird die Diagnostik von Prof. Dr. Kuno Hottenrott und seinem Institut an der Uni Halle.

Titelsponsor E.ON Mitte Vertrieb (Kassel) unterstützt den Stützpunkt beispielsweise mit Funktionsshirts.

Der Stützpunkt Rotenburg/Bebra ist nicht der einzige im Kreis Hersfeld-Rotenburg. In Bad Hersfeld gibt es seit 2008 einen Stützpunkt, bei dem der SC Neuenstein Partner ist. Die Läufer sind im Training dabei auf der in und um Bad Hersfeld bekannten Wisbi-Runde unterwegs.

Neben Rotenburg/Bebra sind auch die Stützpunkte in Paderborn und Dillenburg neu – die Zusammenarbeit soll weitere Kreise ziehen. Aufenanger regt einen intensiveren Austausch der Stützpunkte untereinander an.

www.kassel-marathon.de

Von Rainer Henkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.