Leichtathletik

Niedersachsen-Meisterschaften in Göttingen: Dreisprung-Trio aus den Top 15 am Start

+
Es geht wieder rund: Am 22./23. Juni sind die Niedersachsen-Meisterschaften der Leichtathleten im Jahnstadion Göttingen.

Über 500 Teilnehmer aus 139 Vereinen werden bei den Landesmeisterschaften der Leichtathletik am 22. und 23. Juni im Göttinger Jahnstadion erwartet.

Beginnend am Samstag um 11.30 Uhr und am Sonntag um 10.30 Uhr wird die Veranstaltung wie in der Vergangenheit gemeinsam mit dem Behindertensportverband Niedersachsen ausgerichtet. Für den ein oder anderen wird es bei den Titelkämpfen nicht nur um vordere Platzierungen, sondern auch um die Erfüllung von Qualifikationsleistung für Deutsche Meisterschaften gehen. 

So fehlen Maik Bruse von der LG Göttingen auf der 800-Meter-Strecke mit seiner gemeldeten Zeit von 1:59,05 Minuten auf Rang vier der Meldeliste liegend lediglich fünf Hundertstel zur Qualifikation für die deutschen Jugendmeisterschaften Ende Juli in Ulm. 

Auch für seine Vereinskameradin Beatrix Gross liegt die Norm von 25,50 Sekunden über 200 Meter in Reichweite und sie geht als zweite der Meldeliste mit guten Chancen auf eine vordere Platzierungen ins Rennen.

In den Frauen-Wettbewerben ist aus Göttingen unter anderen Julia Börner als dritte über 1500 Meter gemeldet, direkt hinter Anne Spickhoff (Hannover Athletics, ehemals LG Göttingen). Auf der 400- Meter-Hürdenstrecke geht Titelverteidigerin Anja Bosold als zweite der Meldeliste an den Start.

Mit Neele Eckhardt, Friederike Altmann und Thea Schmidt sind im Dreisprung der Frauen drei Athletinnen der deutschen Top 15 vertreten, wobei die Meisterschaften für Eckhardt erst den Einstieg in die Freiluftsaison bedeuten. Um von der guten Anlage des Jahnstadions profitieren zu können, haben sich außerdem Athletinnen aus anderen Landesverbänden angekündigt, die außer Konkurrenz teilnehmen werden. Zu diesen gehört Jenny Elbe (Dresdner SC) mit einer gemeldeten Leistung von 13,92 Metern.

Im Weitsprung der Männer tritt Jonas Klack nach langer Verletzungspause als dritter der Meldeliste (6,86 Meter) unter anderem gegen seinen ehemaligen Vereinskameraden Jan Brunken (jetzt TSG Weinheim, 7,28 Meter) an. Konkurrenz dürfte ihm aber vor allem der noch der U20 angehörende Luis Grewe aus Hannover machen, welcher seine persönliche Bestleistung kürzlich auf 7,26 Meter geschraubt hat.

Wer im vergangenen Jahr die Europameisterschaften mitverfolgt hat, dürfte in der Meldeliste auf weitere bekannte Namen treffen. So hat 400-Meter-Läufer Fabian Dammermann aus Osnabrück gemeldet, ebenso wie die deutsche Hallenmeisterin im Hochsprung Imke Onnen (Hannover 96).

Zuschauer dürfen aber nicht nur auf bekannte Gesichter hoffen, sondern werden im Stadion auf einige Veränderung im Vergleich zu vergangenen Titelkämpfen treffen. So wartet der Veranstalter unter anderem mit einer Fanmeile und einer Chill-out Area auf. Außerdem ist eine Pendelstaffel über Hindernisse für Kinder der Altersklasse U10 aus Göttingen und Umgebung geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.