Audi-Quattro-Cup im Golfclub Leinetal

Lüdekes dürfen zum Scharmützelsee

Siegerehrung: Gewinner und Platzierte des Audi-Quattro-Cups in Immensen mit den Gastgebern Michael Rösner und Marc Grube vom Autohaus am Harztor. Foto: privat/nh

Immensen. Der zweite Saisonhöhepunkt hat jetzt beim Golfclub Leinetal wieder für spannende Momente auf der Anlage in Immensen gesorgt. Schon seit über zehn Jahren macht der bundesweit ausgeschriebene Audi-Quattro-Cup Station im Leinetal - und brachte auch jetzt wieder ein volles Starterfeld mit sich.

30 Teams mit 60 Aktiven hatten gemeldet, um möglichst das begehrte Ticket für das Bundesfinale am Scharmützelsee östlich von Berlin zu lösen. Die Entscheidung fiel am Ende ganz knapp aus. Mit nur einem Punkt Vorsprung entschieden Sybille und Walter Lüdeke die Konkurrenz für sich. Auf dem zweiten Platz folgten Regine Schünemann und Martin Dirks.

Auch wenn die Siegerehrung im strahlenden Sonnenschein stattfand, hatten die Starter am Anfang einige wässerige Momente zu überstehen, als ein Platzregen das Turnier kurzfristig zum Glücksspiel machte. Aber insgesamt waren die Teilnehmer zum wiederholten Mal hochzufrieden mit dem Verlauf.

Männer mit Ladehemmung

Die Gruppe der Gewinner wurde vervollständigt durch Monika und Rainer Freienberg, die die Bruttowertung für sich entschieden, sowie Bettina Morak und Horst Wenzel auf dem Bronzeplatz der Nettowertung. Die Sonderpreise für den Longest Drive überreichte Autohaus-Chef Michael Rösner an Karin Höfer und Lothar Busch.

Kurios das Ergebnis in der Sonderwertung Nearest-to-the-Pin: Kein Herr erreichte das Grün mit dem ersten Schlag, sodass dieser Preis nicht vergeben wurde. Bei den Damen dagegen bestand keine Ladehemmung. Monika Uetz sicherte sich den Preis mit einem Schlag, der in einer Entfernung von 10,70 Metern zur Fahne landete. (mwa)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.