Pro-Golf-Tour auf dem Niedersachsen-Course

Die Profis ermitteln den Sieger beim Golf-Turnier in Levershausen

+
Volle Konzentration: Noch bis zum Dienstag gastieren die Profi-Golfer auf dem Niedersachsen-Course in Levershausen. 

Levershausen. Noch bis zum Dienstag macht die Pro-Golf-Tour Station in Levershausen. Beim Turnier um den „Preis des Hardenberg Golf-Resort“ ermitteln Profispieler ihre Sieger.

Die Pro-Golf-Tour ist die erste Stufe im Profigolf und dient des Stars von morgen als Sprungbrett. Eine Chance, die auch der Weltklassespieler Martin Kaymer einst nutzte.

Sehr guter Ruf bei Spielern

Das Turnier des Golf Club Hardenbergs genießt bei den Profigolfern einen hervorragenden Ruf. Auch deshalb, weil der Niedersachsen-Course auf der Tour als einer der schönsten und anspruchsvollsten Plätze gilt. Große ondulierte Grüns geben diesem Platz seinen Charakter. Ebenso finden Sie Biotope, einen Canyon – wie man ihn sonst nur in Arizona zu Gesicht bekommt – und Streuobstwiesen, die allesamt den Platz zu dem machen, was die Spieler so sehr lieben. Das Highlight des Platzes ist das Wappentier der Grafen von Hardenberg, das Par 3 Keilerkopf Inselgrün. (raw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.