L-Dressur an Nicole Süß – Badestädter Doppelsieg

Grebe und Erd triumphieren bei Reitturnier in Bad Wildungen

Dressursieg: Nicole Süß. Foto:  zmp
+
Dressursieg: Nicole Süß.

Bad Wildungen. Die Korbacherin Stefanie Grebe und Lokalmatador Daniel Erd haben am frühen Sonntagabend die schwerste Springprüfung des kleinen Sommerturniers in der Badestadt für sich entschieden.

In der ersten Abteilung der Springprüfung der Klasse L mit einmaligem Stechen hatte die Korbacherin die Holsteiner-Stute Wacandra gesattelt und gewann mit einem fehlerfreien Stechparcoursumlauf in 32,36 Sekunden. Die Fritzlarerin Meike Sauer folgte mit 1,3 Sekunden Rückstand vor Franziska Wollrath, die exakt vier Sekunden mehr als Grebe benötigte. Von den 47 Teilnehmern erreichte jeweils ein Sextett das Stechen

Die zweite Abteilung war in der Badestädter Hand. Lokalmatador Daniel Erd mit seiner in Holstein gezogenen Stute Cool Cosy Girl gewann im fehlerfreien Finalumlauf in 32,77 Sekunden vor Nathalie Brüssler (Ahnatal) und der Badestädterin Sarah Schneider mit ihrer zwölfjährigen Stute Fair Lady. Auf Rang sechs wurde noch die Bad Wildungerin Inken Schiebener platziert.

Die weiteren heimischen Sieger am Sonntag waren Kira Gräbe und Daniela Hocke (beide Korbach). Am Nachmittag platzierten sich in der Springpferdeprüfung der Klasse A** nur Laura Nietsch (Bad Arolsen) auf Rang fünf und Ann-Kristin Freitag (Rosenthal) mit Platz sieben erfolgreich.

Am Sonntagmittag folgte eine Springprüfung der Klasse A**, geritten in zwei Abteilungen. In der ersten Abteilung siegte Franziska Wollrath (Guxhagen-Dörnhagen) mit ihrer Stute Sambuca ohne Fehler in 39,13 Sekunden vor Iris Fuhrmann (Walddörfer RFV) auf ihrer Holsteiner-Stute Philia Penelpoe und dem Korbacher Volker Emde der Mon Coeur gesattelt hatte. Das Trio blieb mit acht weiteren Teilnehmern fehlerfrei.

Die zweite Abteilung lief so recht nach dem Geschmack des gastgebenden Reit- und Fahrvereins. Mit ihrem zehnjährigen Wallach Neiky Air siegte Lokalmatadorin Moike Gertz ohne Abwurf in 38,47 und verwies Darin Erb (Steinau) und Lisa-Marie Schanze (Fritzlar) auf die Plätze.

L-Dressur an Süß

Während der Sonntag den Springreitern gehörte, war der landschaftlich reizvoll gelegene Springplatz am Talquellenweg am Samstag fest in der Hand der Dressurreiter. Die schwerste Prüfung des Auftakttages, eine L-Dressur Trense, gewann Nicole Süß von der Reitabteilung des SV Niederwaroldern. Für ihre Darbietung auf dem neunjährigen Westfalen-Hengst Dream of Dance bekam das Paar eine 8,0 und lag damit deutlich vor der Konkurrenz. Lokalmatadorin Ilka Gundermann (7,4) und Elena Gronewold-Pfannschmidt (RV PZ Edersee) folgten auf den Rängen zwei und drei. Zuvor hatte Nicole Süß die zweite Abteilung der A-Dressur ebenfalls mit einer Wertnote von 8,0 gewonnen. Auch hier belegte Ilka Gundermann (Bad Wildungen) mit der Note 7,7 Rang zwei. Die erste Abteilung gewann Anastasia Schiminski (Guxhagen).

Einen Badestädter Doppelsieg erlebten die Zuschauer zuvor im Führzügel-Wettbewerb. Es gewann Sina Ulrich vor Pauline Schraps. Dritte wurde die Walddörferin Jana Bettinghausen. In den Reiterwettbewerben siegten Emilly Rischard (Walddörfer RFV) und Paula Dersch (Rosenthal). Die Prüfung Nr. 8, ein Stilspring-Wettbewerb war gleichzeitig eine Qualifikation zum „Pferdesport-Journal-Cup 2014 - Region Hessen. Hier wurde die Badestädterin Silvana Ludewig mit ihrer zehnjährigen Stute Rubina vom Hofgut Beutig hinter der Gewinnerin Amelie Kunkel (Ronneburg) Zweite.

Eine Premiere

Dieses kleine Sommerturnier in der Badestadt war eine Premiere und Herausforderung für den Reiterverein zugleich. „Wir haben in der kommenden Woche beim großen Turnier volles Programm. Da wäre es schwierig geworden, Prüfungen und Wettbewerbe für den Nachwuchs unterzukriegen“, so der Vorsitzende Hermann Erd. So waren viele Prüfungen zur Prime-Time auf den Nachwuchs zugeschnitten. Die erfahreneren Reiter und Reiterinnen waren mit Nachwuchspferden am Start. Insgesamt lagen zur Premiere über 500 Nennungen vor. Bereits am kommenden Freitag beginnt in der Badestadt das große Sommerturnier mit vier S-Prüfungen, der Qualifikation zum DKB-Bundeschampionat für 5- und 6-jährige Pferde und neun M-Springprüfungen. Die gesamte Veranstaltung wird live unter clipmyhorse.tv im Internet übertragen. Deutschlandweit werden nur 25 Turniere pro Saison übertragen. (zmp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.