Leichtathletik

Grünes Licht für WVC-Volkslauf am 16. August

Martin Bussas, Organisator des Volkslaufs bei WVC Kassel
+
Martin Bussas

Das erste Rennen der Nordhessencup-Familie nach dem Lockdown kann stattfinden. Die Wassersport-Vereinigung Kassel kann dank einem umfangreichen Hygienekonzept bis zu 240 Starter zulassen.

Kassel – „Wir laufen!“ Zwei Worte nur sagte Martin Bussas am Telefon, aber sie reichten aus, um seinen Stolz und seine Freude zu spüren. Wir laufen, das heißt: Als erster nordhessischer Verein aus der Nordhessencup-Familie wird die WVC Kassel am 16. August wieder einen Volkslauf ausrichten. „Wir sind glücklich und froh, dass wir endlich einen Wettkampf anbieten können“, erläuterte der Organisator der Wassersport-Vereinigung. „Viele Breitensportler sind heiß auf dieses Rennen, insbesondere aber auch für die leistungssport-orientierten Teilnehmer ist das ein wichtiges und motivierendes Signal.“

Viele Arbeitsstunden hat das sechsköpfige Bussas-Team in die Vorbereitung investiert. „Aber nach dem Hessischen Leichtathletik-Verband haben nun auch das Gesundheitsamt und schließlich das Umwelt- und Gartenamt der Stadt Kassel grünes Licht gegeben für unsere Veranstaltung“, sagt Bussas.

Das umfangreiche Hygienekonzept weist wie sonst auch das WVC-Vereinsgelände am Auedamm 23 als Wettkampfzentrum aus. Dort wird auf Abstand geachtet, dort sind dafür spezielle Zonen eingerichtet für Startnummer-Ausgabe, Wartezeit vor dem Start, Start, Ziel, Regeneration, Sanitäranlagen und Verpflegung.

Die Laufstrecke musste als Rundkurs in das Bugagelände verlagert werden, da im bisherigen Kurs auf dem Auedamm die Wendepunkte als gefährliche Engstellen mit dem Potenzial zur Virusübertragung erkannt wurden. „Jetzt laufen wird vom Fuldaufer aus über die Gärtnerplatzbrücke ins Bugagelände und zurück über die Schwimmbadbrücke“, erläutert Bussas. Und das am Sonntagmorgen zwischen 9 und 12 Uhr, wenn dort vermutlich noch nicht so viele andere Menschen unterwegs sind. Einige Fakten:

240 Teilnehmer sind erlaubt, alle müssen sich vorab bis 13. August im Internet anmelden. Kinder- und Bambini-Läufe können nicht angeboten werden.

Drei Rennen werden angeboten über fünf, zehn und 20 Kilometer, also eine, zwei und vier Runden. Sie beginnen ab 9.00, 9.50, 10.10 Uhr.

Der Start erfolgt zeitversetzt in kleinen Gruppen.

Mund- und Nasenschutz („Maske“) sind vor dem Start und nach dem Zieleinlauf getragen werden.

Getränke werden nicht angereicht, um Kontakt zu vermeiden. Sie stehen auf Tischen bereit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.