Gruppenligisten in die Winterpause

Edertal/Kassel. Heinrich Pfeil zieht einen Schlussstrich: „In den Kasseler Fußball-Gruppenligen 1 und 2 werden alle geplanten Spiele dieses Jahres ins neue Jahr verlegt, wir beginnen schon jetzt die Winterpause“, verkündete der Klassenleiter aus Edertal-Affoldern gestern.

Der Grund ist einleuchtend: „Der Winter hat uns fest im Griff, auf diesen Plätzen macht Fußball keinen Spaß und ist obendrein ungerecht, da nur wenige Vereine Kunstrasenplätze nutzen können. Und da die Wetterfrösche auch über das kommende Wochenende hinaus noch Kälte und Schnee prognostizieren, habe ich die Pause eingeläutet“, erklärte Pfeil.

Sein Ziel ist nun, am 6. und 13. März 2011 mit Nachholspielen wieder zu starten und ab 20. März entsprechend dem „alten“ Spielplan fortzufahren. „Das freilich muss ich mit den Klubs noch abstimmen, da gibt es kein Diktat“, sagt Pfeil. Die Vereinsvertreter der Gruppe 1 treffen sich am 14. Dezember um 19 Uhr im Vereinsheim des TSV Korbach, die Verantwortlichen der Gruppe 2 bereits am 13. September, 19 Uhr, beim BC Sport Kassel.

In der Verbandsliga Nord mit 18 statt 16 Klubs und der Gruppenliga Fulda mit sogar 19 Teams ist Bruno Eurich um jeden Spieltag verlegen. „Ich werde nicht generell absetzen“, erklärte der Klassenleiter aus Herbstein, „die Platzverhältnisse sind sehr unterschiedlich.“ Über das Geschehen am kommenden Wochenende will er am Donnerstag befinden, hofft aber, auch am 12. Dezember noch Nachholspiele abwickeln zu können.

Im Fußballkreis Kassel haben sich Günther Schneider und Horst Riemenschneider darauf verständigt, am morgigen Donnerstag bis 12 Uhr über das weitere Programm zu entscheiden. (sam)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.