1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Fußball: Aulatal bezwingt Elters

Erstellt:

Kommentare

Jubel über eine starke Hinserie: Die SG Aulatal feierte am Sonntag einen 2:0-Erfolg gegen die SG Elters/Eckweisbach/Schwarzbach.
Jubel über eine starke Hinserie: Die SG Aulatal feierte am Sonntag einen 2:0-Erfolg gegen die SG Elters/Eckweisbach/Schwarzbach. © Hartmut Wenzel

Die SG Aulatal krönt ihre gute Hinserie in der Fußball-Gruppenliga mit einem Heimerfolg. Das 2:0 (1:0) gegen Elters/Eckweisbach/Schwarzbach in Kirchheim war der insgesamt neunte Saisonsieg.

Grundlage für den Erfolg war eine mannschaftlich geschlossene Leistung. Obwohl Luca Eckhardt fehlte – er hatte sich vergangene Woche in Thalau das Kreuzband gerissen – gefiel die Offensive. Die Gastgeber begannen wie die Feuerwehr. Bereits in der achten Minute setzte Maximilian Weber einen Flachschuss gegen den Pfosten und auch anschließend blieb die SG vor dem Tor stets brandgefährlich. Immer wieder versuchte es Aulatal über die rechte Angriffseite mit Kapitän Nils Fischer und Simon Hennighausen. Sie suchten – und fanden Paul Kozik im Zentrum, doch der konnte die Chancen nicht verwerten. Anders sollte es dann in der 23. Minute sein. Einen langen Ball nahm Kilian Krapp mustergültig an, schirmte ihn von seinem Gegenspieler ab, drehte sich und nach einem satten Rechtsschuss stand es 1:0.

Beim Jubeln bezog das Team die Verletzten Eckhard und Max Schuch mit ein. Doch mit der Führung war der Faden urplötzlich gerissen. Zu passiv präsentierten sie sich auf einmal in der eigenen Hälfte: ,,Es fehlte an Aggressivität“, gab Schuch in der Pause zu Protokoll. Der Gegner war allenfalls bei Standards gefährlich – die Halbzeitführung somit verdient. Nach der Pause zeigte sich dann die SG aggressiver und agiler in der eigenen Hälfte, kämpfte um jeden Handbreit Boden.

Obwohl die Aulataler selbst den Gästen keinen Raum für zwingende Torchancen ließen, blieben sie im Angriff stets gefährlich. Doch der Offensivabteilung fehlte die Treffsicherheit. So dauerte es bis in die Nachspielzeit – eine lange Flanke landete im Elterser-Strafraum, Moritz Wernick gewann einen Eins-zu-eins-Situation im gegnerischen Sechzehner und erneut jubelten die blau-weißen Anhänger – über das 2:0 und über drei verdiente Punkte. ,,Den heutigen Sieg möchten wir uns in zwei Wochen gegen FT Fulda in Oberaula vergolden. Heute können wir aber erst einmal auf unsere Leistung stolz und glücklich sein“, gab ein sichtlich zufriedener Schuch nach der Partie zu Protokoll.

SG Aulatal: Lepper; Muratidi, Honstein, Hennighausen, Wernick, Hahl, S. Schuch, Fischer, Kozik, Weber, Krapp - Pantke, Müller, Kurz, Piranty, Abed Alrahman

SG Elters/Eckwb/Schwarzbach: Conrad; Grösch, Dietrich, Vilmar, Hohmann, R. Hahner, Langgut, Zehner, Neubauer, Kraus, Farnung - Birkenbach, Weber, J. Hahner, Enders

Tore: 1:0 Krapp (23.), 2:0 Wernick (90.+1)SR: Yannik Pape (OSC Vellmar) Z: 150

Von Sebastian Krause

Auch interessant

Kommentare