2974 Radsportler waren bei der achten Auflage der Tour d’Energie dabei

+
Gemütlicher Auftakt: Bis zum fliegenden Start hinter dem Rosdorfer Kreisel ließen es die Teilnehmer noch ruhig angehen. Gleich danach entbrannte in der Spitzengruppe der Kampf um die besten Positionen.

Göttingen. Als Christian Dengler Sonntagmittag die Ziellinie auf der Göttinger Bürgerstraße überquerte, da ging für viele Radsportler die schweißtreibende Angelegenheit auf dem 100 Kilometer langen Rundkurs der Tour d’Energie erst richtig los.

Genau 2 Stunden und 36 Minuten hatte Dengler für die große Runde benötigt und dabei seine Kollegen vom Team Merkur-Druck, Daniel Knyss als Zweiten und Patrick Liphan als Dritten, auf die Plätze verwiesen. Der überwiegende Teil der Radsportler war zu diesem Zeitpunkt noch mit dem Anstieg auf den Hohen Hagen beschäftigt oder hatte mit den Folgen des höchsten Berges zu kämpfen.

Tour d'Energie in Göttingen und Hann. Münden

Tour d&#39Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d&#39Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d&#39Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d&#39Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Göttingen
 © Jelinek/HNA
Tour d'Energie in Hann. Münden
 © Schröter
Tour d'Energie in Hann. Münden
 © Schröter
Tour d'Energie in Hann. Münden
 © Schröter
Tour d'Energie in Hann. Münden
 © Schröter
Tour d'Energie in Hann. Münden
 © Schröter
Tour d'Energie in Hann. Münden
 © Schröter
Tour d'Energie in Hann. Münden
 © Schröter
Tour d'Energie in Hann. Münden
 © Schröter
Tour d'Energie in Hann. Münden
 © Schröter
Tour d'Energie in Hann. Münden
 © Schröter
Tour d'Energie in Hann. Münden
 © Schröter
Tour d'Energie in Hann. Münden
 © Schröter
Tour d'Energie in Hann. Münden
 © Schröter
Tour d'Energie in Hann. Münden
 © Schröter

Der um 20 Kilometer verlängerte Rundkurs forderte schon vor dem Start seinen Tribut. „Wie immer haben einige angemeldete Fahrer von ihrem Startrecht keinen Gebrauch gemacht. Das hängt natürlich auch mit dem Wetter zusammen“, sagte Jörn Lührs vom Veranstalter Göttinger Sport und Freizeit GmbH (GoeSF). Bei nur acht Grad Außentemperatur und böigem Süd/West-Wind verzichteten einige der angemeldeten 3372 Sportler auf die Teilnahme. Für viele andere endete die Tour im Besenwegen. „Wegen der verlängerten Tour haben die Kommissäre etwas strenger auf die Einhaltung des Zeitlimits geachtet“, erklärte Lührs die Tatsache, dass nur 2974 Teilnehmer die Ziellinie in Göttingen erreichten.

Die Hobby-Radsportler wurden zwischenzeitlich von einem Hagelschauer überrascht. Kein Wunder deshalb, dass viele Teilnehmer mit dem Ausgang des neuen „McClean-Bergsprints“ nichts zu tun hatten. Den 2,1 Kilometer langen Anstieg zum Hohen Hagen bewältigte auf der langen Runde Jens-Christian Brockmann (6:20 Minuten) am schnellsten. Bei den Frauen sicherte sich hier Beate Zanner (7:58) den Sieg. „Ich bin dort mit gefühlten acht bis zwölf Stundenkilometern hochgekrochen“, meinte Rainer Reschke, der den Anstieg gemeinsam mit seinem Team- und Trainingspartner Marcus Offen meisterte. Reschke und Offen – für beide war es die achte Teilnahme an der Tour – hatten sich akribisch auf den verlängerten Rundkurs vorbereitet. „Im kommenden Jahr werden wir uns noch intensiver vorbereiten. Die Tour d’Energie macht einfach nur Spaß“, kündigte Offen an.

ERGEBNISSE

100 Km Frauen: 1. Beate Zanner (2:42 Std.).

46 Km Männer: 1. Jonas Leefmann (1:13:38).

46 Km Frauen: 1. Jessica Lambracht (1:17:39).

Sprintwertung

46 Km Männer: Patrick Hanhart (6:29 Min.).

46 Km Frauen: Jessia Lambracht (8:06).

Von Ralf Walle

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.