Handball-Bezirksoberliga

Hallendebüt vor eigenen Fans: SVR-II-Damen haben heute den TV Jahn Neuhof zu Gast

Gegen die HSG D/R/S mit vier Treffern erfolgreich: Leonie Egermann.
+
Gegen die HSG D/R/S mit vier Treffern erfolgreich: Leonie Egermann.

Lehrgeld musste die junge Mannschaft des SV Reichensachsen II bei der 18:34-Auftaktpackung gegen die HSG D/R/S in der Handball-Bezirksoberliga zahlen. Nun steht das erste Heimspiel an.

Reichensachsen - Dort treffen die Liganeulinge nun am heutigen Sonntagnachmittag (28. November) in Reichensachsen auf den TV Jahn Neuhof, der ebenfalls erst ein Saisonspiel in der Landesliga absolvierte und bereits Ende Oktober knapp mit 31:34 gegen den Aufstiegsaspiranten FSG Körle/Guxhagen verlor.

SV Reichensachsen - TV Jahn Neuhof (heute, 16.30 Uhr). Besonders die geschlossene Mannschaftsleistung des TV Jahn Neuhof beeindruckte gegen die FSG, zwölf Spielerinnen trugen sich in die Torschützenliste ein. Aufpassen sollten die Gastgeberinnen vom SV Reichensachsen aber vor allem auf die starken Außenspielerinnen Antonia Kulla (fünf Saisontore) und Leonie Brunner (vier Saisontore), die die sich bietenden Torchancen zu nutzen wissen.

„Wir freuen uns nach der Niederlage in Röhrda am vergangenen Wochenende auf unsere Heimpremiere“, sagt Petra Heckmann, die Abteilungsleiterin des SVR-Handballs, wenngleich wieder auf einige Spielerinnen und auch erneut auf Trainer Gerd Mohr verzichtet werden muss. So verletzte sich Annika Schormann in der Vorwoche an der Hand und wird wahrscheinlich nicht mitspielen können, berufsbedingt wird auch Marie Sander fehlen. Matthias Meinl wird den erkrankten Gerd Mohr an der Seitenlinie vertreten.

„Aber alle sind froh, dass derzeit überhaupt gespielt werden kann – und das mit den eigenen Fans im Rücken“, so Petra Heckmann.

Hinweis: In der Großsporthalle in Reichensachsen gilt die 2G-Regel (Geimpft, Genesen).  (mmo)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.