Die Handballer trauern um Ralf Schmidt

Ralf Schmidt.
+
War Handballtorwart und sportlicher Leiter: Ralf Schmidt

Hersfeld-Rotenburg – Die Handballer in Osthessen trauern um den ehemaligen Torwart und späteren Sportlichen Leiter der HSG Eitra-Oberhaun, Ralf Schmidt aus Weiterode.

Der ehemalige Handball-Torwart begann seine sportliche Laufbahn beim TSV Bebra. Weitere Stationen waren TG Rotenburg, TV Hersfeld, SG Schlüchtern und schließlich die HSG Eitra-Oberhaun. Sowohl auf Bezirks- wie auch auf Landesligaebene stand Ralf Schmidt im Tor und war oft mit spektakulären Paraden Rückhalt seiner Mannschaften.

Zudem hütete er auch das Tor der Polizeiauswahl des Polizeipräsidiums Osthessen und wurde mit seiner Mannschaft 2002 und 2004 Hessischer Polizeimeister. Sein ehemaliger Trainer bei der SG Schlüchtern und der Polizeiauswahl, Jürgen Kemmerzell, sagt: „Ralf war ein vorbildlicher und immer verlässlicher Kollege und Sportsmann. Uns Handballer hat die Nachricht von seinem frühen Tod sehr berührt. Beim Gewinn der beiden Hessenmeisterschaften war er unser großer Rückhalt im Tor. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Angehörigen.“

Mit 47 Jahren beendete Ralf Schmidt seine aktive Laufbahn bei der HSG Eitra-Oberhaun und übernahm das Amt des Sportlichen Leiters in der Landesliga. Mit der Eisenacher Trainer-Legende Hans-Joachim Ursinus verpflichtete er damals einen erfahrenen Trainer für sein Team.

Aber auch bei großen sportlichen Ereignissen, wie der Handball-WM 1997 in Rotenburg, vielen Länderspielen oder dem Trainingslager des FC Bayern München in Friedewald war Ralf Schmidt als ehrenamtlicher Betreuer und Fahrer im Einsatz. Als großer Fan des FC Bayern hatte er dadurch die Möglichkeit, seine Idole Franz Beckenbauer, Uli Hoeneß, Ottmar Hitzfeld und Oliver Kahn persönlich kennen zu lernen. Außerdem betreute er mehrmals Handball-Legende Joachim Deckarm während dessen Reha-Aufenthalte in der Region.

Als Polizeibeamter versah Ralf Schmidt, der 1985 in den Dienst des Landes Hessen eintrat, nach der Ausbildung seinen Dienst beim Polizeipräsidium in Frankfurt, anschließend in Sontra, bevor er zum Polizeipräsidium Osthessen wechselte, wo er bei der Polizeidirektion Hersfeld-Rotenburg in der Ermittlungsgruppe und auch als „Schutzmann vor Ort“ eingesetzt wurde. Seine letzte berufliche Station war der Kriminaldauerdienst beim Polizeipräsidium Osthessen in Fulda. Ralf Schmidt wurde 57 Jahre alt.  red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.