Hebenshausens Frauen erst im Finale gestoppt

Witzenhausen. Erst im Endspiel wurde die erste Mannschaft des Veranstalters FC Hebenshausen beim Fußball-Hallenturnier der Frauen gestoppt und unterlag gegen Turniersieger TSV Groß Schneen mit 0:2.

Die Hebenshäuser Auftritte gegen die starke Konkurrenz aus Niedersachsen konnten sich sehen lassen. Dabei vollbrachte die Mannschaft des Gastgebers im Halbfinale die größte Tat und gewann nach einem Treffer von Felina Hildebrandt gegen den FC Niemetal mit 1:0.

In der Vorrunde hatte sich Hebenshausen I mit sieben Punkten als Gruppensieger durchgesetzt und dabei die Mannschaften aus Sattenhausen (1:0) und RSV Göttingen (2:0) bezwungen. Gegen Sieboldshausen gab es ein 1:1 Unentschieden.

Felina Hildebrandt wurde als beste Turnierspielerin gewählt, während Steffi Kaufmann aus der zweiten Hebenshäuser Mannschaft als beste Torhüterin ausgezeichnet wurde. (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.