1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Trainer Heiderich macht in Dittlofrod weiter

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Verlängert: Dittlofrod/Körnbachs Trainer Thorsten Heiderich.
Verlängert: Dittlofrod/Körnbachs Trainer Thorsten Heiderich. © privat

Dittlofrod – Fußball-Kreisoberligist SG Dittlofrod/Körnbach und Trainer Thorsten Heiderich verlängern ihre Zusammenarbeit über die laufende Runde hinaus: Darauf verständigten sich beide Seiten kürzlich in produktiven Gesprächen. Heiderich geht damit im Sommer in seine zweite Saison beim Tabellenvierten der zurückliegenden Hinrunde der Fußball-Kreisoberliga Nord.

Dies teilte der Verein in einer Pressemitteilung mit.

Im Winter der Saison 2019/20 trat Heiderich bei der SGDK die Nachfolge von Alin Cotan an, das Team lag in der Kreisoberliga Nord zur Winterpause auf Platz 14, dann stoppte Corona die letztlich annullierte Saison. So „durfte“ der neue Coach in Ruhe mit einer Sommervorbereitung in Dittlofrod starten und legte im vergangenen halben Jahr eine starke Hinrunde mit seiner Mannschaft hin. Auf Platz vier lag die SGDK nach 15 Partien, buchte die Aufstiegsrunde frühzeitig und kann damit bereits für das 17. Jahr Kreisoberliga in Folge planen - solange spielt der Verein nun ununterbrochen in der Klasse. Der Verein zeigt sich hochzufrieden der Arbeit des 50-Jährigen, sowohl auf sportlicher als auch auf menschlicher Ebene. Beide Seiten befinden sich auf einer Wellenlänge, sodass die Verlängerung der Zusammenarbeit nur Formsache war.

Auch der Coach selbst fühlt sich wohl bei der SGDK, „ich bin sehr zufrieden und schätze es sehr, dass jeder in dem kleinen Verein irgendwas macht“, lobt Heiderich das Vereinsumfeld. Gleichzeitig vermeldet der Club auch, dass Fabian Sauer weiterhin für die Reserve verantwortlich ist: Der 27-Jährige betreut das C-Liga-Team seit Jahren erfolgreich.

Auch interessant

Kommentare