Historische Sportfotos aus dem HNA-Archiv

1 von 38
Staffellauf Wilhelmshöhe – Kassel, Zieleinlauf in Höhe der Humdoldtstraße, muss zwischen 1950 und 1961 gewesen sein, an der Mauer in der Humboldstraße erkennt man ein Werbeschild der Firma Kajulä, die hatte ihr Domizil von 1950 bis 1961 gegenüber vom Friedrichsgymnasium.
2 von 38
Amateure des KSV Hessen Kassel. Obere Reihe von links: Karl-Heinz Mainz (1955-1956 u. 1957-1960), Hellner, Schwarz, Gerhard Pilz, Heitmann, Obmann Walter Koch, Günter Heppe (1957-1958), Mitte: Grimm, Sengler, Corell, Vorn: Franz Pavel (1956-1957), Naewie 
3 von 38
Amateure des KSV Hessen Kassel 1956 nach dem Aufstieg in die II. Amateurliga mit (hinten von links) Armin Wipprecht, E. Kellner, Karl-Heinz Mainz, Gerhard Pilz, Franz Pavel, Günter Heppe, (Mitte) K.-H. Naewie, H. Schwarz, Helmut Reitze (vorn) M. Grimm, W. Sengler und G. Corell. Rudi Husung, der früher selbst beim KSV Hessen spielte, hatte das Bild mit in die "Montagsrunde" genommen und ruckzuck waren die Namen herausgefunden. Helmut Reitze, mit auf dem Bild, bestätigte die Angaben dann noch per Brief.
4 von 38
Deutsche Waldlaufmeisterschaften am 24. April 1947 in Kassel in der Karlsaue. Es siegte auf der 6000 m-Strecke Josef Legge (Bochum) vor Hermann Eberlein (München) und Helmut Holzhauser (Esslingen).
5 von 38
Turnerinnen des KSV Hessen, nahmen 1953 in Hamburg an der DTVM teil, von links Leonore (Lore) Hett, Edith Eisel, Roselie Niederlinski, Maria Rückel. Walter Pfaffe (Lohfelden) hat die frühere FSK-Turnerin Niederlinski erkannt und weiter recherchiert. Jörn Schröder, Sohn von Lore Schröder (geb. Hett), lieferte weitere Aufklärung, er datiert das Bild auf 1955, 1956 oder 1957, aufgenommen zu den hessischen Meisterschaften. Aus Frankreich erreichte uns dazu eine Email von Rose Martensen, der der Zeitungsartikel vom 7. Juli mit Foto der Turnerinnen zugeschickt wurde. Sie bestätigt, dass die vier Turnerinnen vom KSV Hessen kamen.
6 von 38
Erfolgreiche nordhessische Schwimmerinnen und Schwimmer bei den hessischen Meisterschaften 1957: (von links) Virgi Leahmuksela (KSV Hessen, Rückenschwimmen), Wolfgang Schake (Marburg, 200 m Brust), Ingrid Pottharst (heute Wöhleke, 100 und 200 m Brust), Alfred Wilhelm (100 m Rücken), Monika Hilse (Kraul, Freistil), Knut Aigner (alle CSK 98, Kraul). Die Informationen erreichten uns per Mail von Ingrid Wöhleke aus Vellmar, die unter ihrem Mädchennamen Pottharst als 17-Jährige mit auf dem Bild ist. Ingrid Wöhleke hat Schwimmen als Leistungssport bis 1960 betrieben, war dann für einige Jahre in Buenos Aires. Heute schwimmt die inzwischen 70-Jährige noch regelmäßig 1500 Meter im Waldbad in Fuldatal-Ihringshausen. Zum Schwimmen war sie damals durch ihre Eltern gekommen, ihr Vater war Schatzmeister beim CSK 98.
7 von 38
Der BC Sport ist 1957 nach dem 2:0 beim VfL Kassel Meister der damaligen II. Amateurliga geworden und schaffte über die Qualifikation den Aufstieg in die I. Amateurliga. Das Bild zeigt (von links) Günther Pozimski, Lothar Malkus, Herbert Ditzel, Willi Brede, Manfred „Manser“ Carl, Hans Gebhardt, Erich „Bobby“ Kralemann, Toni Hellwig (Trainer), Heinz „Icke“ Hoffmann, Helmut Kleim, Wolfgang Klages, Hans Kistner und Horst Wendroth. Der stellvertretende Kreisfußballwart Horst Riemenschneider, selbst ein Sportianer, übermittelte auf Anfrage prompt die Namen aller abgebildeten Fußballer.
8 von 38
SV Kirchbauna, Erste Handball Mannschaft (sog. Kümmel-Elf) in der Kurhessenhalle Kassel. (60er Jahre, evtl. Winter 61/62), hinten von links: Trainer Kurt Schneider, Hans Krug, Heinz Rudolph, Dieter Siebert, Hans Kümmel, Spartenleiter Heinrich Berninger, Mitte von links: Walter Krug, Heinz Gerlach, Cyriakus Gerlach, vorn von links: August Werner, Hans Hartung, Werner Krug.
9 von 38
Promi-Spiel Fußball, fand am 18. Mai 1974 im Rahmen der 900-Jahrfeier auf dem Baumhof in Harleshausen statt. Eine Festausschuss- und Prominenten-Auswahl traf auf eine Harleshäuser Fußballauswahl. - Zu erkennen (hinten von links): Hermann Latz, August Kaufmann, N.N., Manfred Schönewolf, Georg Lingelbach, N.N., Adi Weiershäuser, Heinz Hille, Otto Heckmann, Paul Warzemann, Konrad Nordheim, Wolfram von Knebel, Klaus Angermann, Rolf Dammer, N.N., Adolf Krug, Hans Bechmann, Winfried Drengk, Ludwig Müller; (vorn von links) Franz Dinger, Fritz Trott, Willi Koschinski, Rudi Rose, Fritz Ullrich, Winfried Ise, Hermann Bork, Wolfgang Lind, N.N., Dieter Haas, N.N., Walter Hossbach. Viele der Personen auf dem Bild hat Projektbetreuer Peter Fritschler im Laufe seiner privaten Sport- und auch Berufsjahre kennengelernt. Weitere Namen kamen per Mail vom Harleshäuser Holger Ritter. Uwe Feldner aus Harleshausen lieferte dann weitere Namen, so waren dann alle Teilnehmer bis auf wenige Ausnahmen komplett.

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Der HNA Yogasommer: Diese Yoga-Lehrer leiten die Einheiten
Kassel. Vom 12. Juni bis 12. August 2017 starten wir den HNA Yogasommer. Immer um 18.30 Uhr, unter freiem Himmel, an …
Der HNA Yogasommer: Diese Yoga-Lehrer leiten die Einheiten
Frühsportaktion 06:30 am Muttertag in Baunatal
Frühsportaktion 06:30 am Muttertag in Baunatal