Tischtennis-Regionalliga: Morbitzer hofft auf zwei Heimsiege

Hit: TSV vor Topspiel

Rückt gegen Heidesheim ins Besser Aufgebot: Laura Pingel (im Bild) ersetzt am Sonntag Anna-Lena Scherb. Foto:  Kasiewicz

Edermünde. Die Damen des TSV Besse wollen in der Tischtennis-Regionalliga in der Erfolgsspur bleiben. Daher hofft Katharina Morbitzer nach dem 8:3-Auftaktsieg in Oberjosbach, der „für den Anfang schon ganz okay war“, auf ein Vier-Punkte-Wochenende. Gespielt wird jedoch nicht in der Mehrzweckhalle, sondern in der Besser Grundschulturnhalle (Klapperweg).

Besses Teamchefin kündigt an, dass sie das Leistungsgefälle innerhalb der Liga künftig stärker bei der Aufstellung ihres Teams berücksichtigen will. Wenn es terminlich passt, würde sie gern gegen die Mannschaften, gegen die in der Hinrunde verloren wurde, in Bestbesetzung antreten.

Folglich wird der Tabellendritte im Top-Spiel gegen Spitzenreiter TTC Schwarza (Sa. 18 Uhr) diesmal auch mit dem Quartett He Linglan, Morbitzer, Lena Wicke und Anna-Lena Scherb angreifen. „Es ist sicher eine Trumpfkarte für uns, dass Lena Wicke jetzt im unteren Paarkreuz antreten kann“, sagt Morbitzer und sieht die Möglichkeit, den Spieß gegen die starken Thüringerinnen umzudrehen.

Im zweiten Spiel gegen die TSG Heidesheim (So. 14 Uhr) wird Scherb pausieren und dafür Laura Pingel an der vierten Position auflaufen. (zrh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.