JSG Rotenburg/Braach: Im Sommer haben die Jungs den Turbo gezündet

Sie sind auf dem Wittich die Gastgeber beim Kreisentscheid: die Jungs der JSG Rotenburg/Braach. Von links: Rupert Hoffmann, Silas Maier, Nico Jürgens, Finn Sippel, Johannes Kegel, Jonas Jeppe, Tjark Müller, Foedor Putivtsev. Dahinter Trainer Dirk Müller. Foto: Walger

Rotenburg. Die JSG Rotenburg/Braach ist am Samstag Gastgeber beim Kreisentscheid des EAM-HNA-Cups. Und als amtierender Hallenfußball-Kreismeister dürfte das Team von Trainer Dirk Müller auch nicht chancenlos sein.

Er sieht aber Vorjahressieger TSV Schenklengsfeld als Top-Favoriten auf den Turniersieg an. „Für uns wäre es ein Mega-Erfolg, in die Endrunde in Wolfsanger einzuziehen“, sagt er.

Seit zweieinhalb Jahren hat Dirk Müller einen festen Stamm von zehn Kindern, erst bei den Bambini, jetzt bei den F-Junioren. „Im vergangenen Sommer haben wir in den Ferien durchtrainiert. Das hat für einen richtigen Entwicklungsschub gesorgt“, erzählt er. Und für gute Stimmung. „Früher waren die Kinder manchmal gefrustet, wenn sie eigentlich nicht schlechter gespielt haben als ihre Gegner, trotzdem aber knapp verloren haben.“

„Achtjährige sind nicht immer ganz einfach. Aber es macht viel Spaß - ihnen und mir“, stellt Dirk Müller fest. Schwerpunkte im Training legt er zurzeit auf die Verbesserung der Koordination und darauf, dass die Jungen lenen, die ihnen zugedachten Positionen zu halten.

Kleine Stars hat er nicht im Team: „Unsere Stärke ist die Geschlossenheit.“ Damit auch der Zusammenhalt abseits des Platzes stimmt, gibt es hin und wieder gemeinsame Ausflüge. Oder mal eine Feier, wie nach dem gewinn der Hallenkreismeisterschaft.

Da wurde der Pizzabote ins Rotenburger Sporthaus beordert. Vielleicht muss der am Samstag ja wiederkommen. Den Weg kennt er ja. (twa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.