Hoffen auf den dritten Anlauf

Husaren Darter aus Sontra verschieben Premiere der Open erneut

Rene Funk (links) und Mathias Kuchenbecker.
+
Rene Funk (links) und Mathias Kuchenbecker hoffen, im Mai 2022 die Sontraer Darts Open im Bürgerhaus ausrichten zu können. Es wäre das erste große Dart-Turnier in Sontra.

Die erste Ausgabe der Sontraer Darts Open wird zur ewigen Geschichte. Das Turnier, das von den Husaren Dartern aus Sontra geplant und veranstaltet wird, erlebt nun seine zweite Verschiebung.

Sontra ‒ Ursprünglich für 2020 geplant, dann auf 2021 verschoben, soll das Event jetzt 2022 stattfinden – diesmal aber wirklich. Mit 128 Einzelspielern und 64 Doppelteams waren die ersten Sontraer Darts Open vom 14. bis zum 15. Mai dieses Jahres schon im Frühjahr bis auf den letzten Platz ausgebucht. Nach der coronabedingten Absage im letzten Jahr musste das langersehnte erste große Turnier von den Ausrichtern, den Husaren Dartern Sontra, nun um zweiten Mal abgesagt werden.

Keine Alternative

„Schweren Herzens bleibt uns nichts anderes übrig“, heißt es vonseiten des Vereins. Das aktuelle Infektionsgeschehen und Kontakt- sowie Sportverbote machen es unmöglich, die Darts Open auszutragen. Trotzdem will der Verein das Turnier nicht von der Agenda streichen.

„Für unser Image und für den Dart-Standort Sontra ist das Turnier sehr wichtig. Wir würden uns freuen, wenn wir im nächsten Jahr das Turnier durchziehen könnten“, sagt Rene Funk aus dem Vorstand des Vereins, für den ein anderes Datum im Kalenderjahr 2021 nicht in Frage kam.

2022 soll das Turnier im dritten Anlauf endlich über die Bühne gehen. Schon jetzt sind die Verantwortlichen optimistisch und haben die Open bereits terminiert.

Starten wird das Turnier am Feiertag Christi Himmelfahrt. Dann haben am 27. und 28. Mai 2022 die Dart-Sportler die Chance, ihr Können unter Beweis zu stellen.

„Wir wollen bei diesem Wochenende bleiben und hoffen, dass sich langfristig etwas einbürgert und man in ein paar Jahrzehnten vielleicht von einer Tradition sprechen kann“, führt Funk weiter aus.

Positive Entwicklung

Fast 1000 Tage nach der Gründung blicken die Husaren Darter Sontra auf eine positive Entwicklung zurück. Mittlerweile werfen 62 Mitglieder, unter anderem aus Sontra, Eschwege, Bebra, Breitzbach und Bad Wildungen, mit ihren Pfeilen auf die Scheiben. „Es war nicht absehbar, dass wir so viele Mitglieder werden. Nun gehen wir davon aus, dass es noch mehr werden“, sagt Funk.

Der zweite Vorsitzende Mathias Kuchenbecker stimmt zu: „Viele von uns haben sich davor schon für Darts interessiert, aber ohne unseren Verein war es immer nur eine lose Zusammenkunft.“ (Marvin Heinz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.