Mountainbike-Rennen: Am 25. Januar rollen am Rotenburger Jugendhof die Räder

Iceman macht wieder Station

Steil bergauf ging’s: Der Iceman 2013 fand am Rotenburger Rodenberg statt. Foto: Walger

Rotenburg. Nach dem Erfolg und der positiven Resonanz im vergangenen Jahr wird es am 25. Januar erneut einen Iceman in Rotenburg geben. Das Mountainbike-Rennen wird sechs Stunden dauern und in der Umgebung des Rotenburger Jugendhofes stattfinden. Dies sei ein perfekter Ort für solch einen Wettbewerb, verkündet der Veranstalter German Quest Events.

Die Teilnehmer dürfen sich auf einen anspruchsvollen und spektakulären Streckenverlauf freuen, heißt es in der Mitteilung weiter. Über eine gute Betreuung und Verpflegung bis hin zu günstigen Übernachtungsmöglichkeiten am Veranstaltungsort bleibe für die Mountainbiker kein Wunsch unerfüllt, so German Quest Events.

Zuschauer haben die Möglichkeit, an verschiedenen Streckenabschnitten das Geschehen zu verfolgen. Der Eintritt ist frei. Das Starterfeld wird wieder eine bunte Mischung aus ambitionierten Sportlern und Freizeitstramplern bieten. Sie können als Einzelstarter antreten, aber auch in Zweier- oder Vierer-Teams.

Die Zahl der Startplätze ist limitiert, Anmeldungen werden bis zum 10. Januar entgegengenommen. Das Startgeld beträgt 35 Euro, im Viererteam nur 32,50 Euro. (red)

Weitere Informationen finden Sportler und Interessierte im Internet unter: www.bikedorado.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.