Lockerungen im Tennis

Am nächsten Montag legen Tennis-Teams wieder los

+
Im Tennis startet die Spielrunde.

Die neuen Lockerungen der hessischen Landesregierung haben auch auch Auswirkungen auf den Amateursport. Zum Beispiel starten Tennis-Teams in die Saison. 

Aufatmen bei den heimischen Tennisspielern: Sie dürfen wieder loslegen. Ministerpräsident Volker Bouffier hat am Mittwoch in einer Presseerklärung den Wettkampfsport ab sofort genehmigt (siehe auch Artikel links). Somit können ab kommenden Montag die ersten hessischen Tennis-Teams ihre Sommerpunktspielrunde beginnen. Der hessische Tennisverband (HTV) hatte bereits vor Wochen ein Hygienekonzept an die Landesregierung gerichtet, das nun Grünes Licht bekam.

Neben diesen Mannschaftswettkämpfen dürfen auch die geplanten Turniere um Ranglisten- oder Leistungsklassenpunkte ausgetragen werden. Für die Teamrunde war wichtig, dass sowohl Einzel- als auch Doppelspiele erlaubt wurden. Darüber hinaus dürfen Fahrgemeinschaften von bis zu zehn Personen gebildet werden.

Hessenweit werden am Montag die Herren 70 ihre Wettkämpfe aufnehmen. Am Mittwoch folgen die Herren 65, am Samstag starten die Jugendteams und weitere Seniorenaltersklassen. Am Sonntag, 21. Juni, legen die Damen- und Herrenteams los. Wegen des verspäteten Beginns werden sich die Runden bis in den September ziehen. Die Sommerferien wurden ausgeklammert.

Aus nordhessischer Sicht ist es etwas schade, dass die drei am höchsten spielenden Klubs nicht mit von der Partie sein werden. Die Bundesliga der Herren 30 mit der ST Lohfelden wurde sehr frühzeitig komplett abgesagt. Und in der Regionalliga wird nur in wenigen Gruppen gespielt – 80 Prozent der Teams hatte sich bereits abgemeldet. Die Herren 40 der ST Lohfelden und die Herren 65 der TSG Ahnatal hätten gern gespielt, gucken aber in die Röhre, da in ihren Ligen keine Runde zustande kommt.

Auf Landes- und Bezirksebene nehmen etwa 70 Prozent der im Dezember gemeldeten Mannschaften teil. Den Vereinen wurde freigestellt, ihre Teams bis zum 31. Mai zurückzuziehen.

Von Wilfried Müller

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.