Nervenstärke bewiesen

Erster Sieg: Richelsdorfs Damen lassen Verna-Allendorf keine Chance

Ließ ihren Gegnerinnen überhaupt keine Chance: Claudia Richter, Richelsdorfs Spitzenspielerin. Foto: Walger

Richelsdorf. Endlich ihren ersten Sieg in der Tischtennis-Verbandsliga haben die Damen des TTC Richelsdorf verbucht: ein 8:1.

Gegner war Hessenliga-Absteiger VfL Verna-Allendorf. Die Richelsdorferinnen überraschten mit einer Doppeländerung. Claudia Richter/Monika Schuchardt sowie Britta Schuchardt/Monika Ries sollten an der Doppelnegativbilanz etwas ändern. C. Richter/M. Schuchardt gewannen deutlich mit 3:0 gegen Luckardt/Todt, aber B. Schuchardt/M. Ries mussten sich im Entscheidungssatz mit 8:11 gegen Nißalla/Krippner-Grimme geschlagen geben.

Claudia Richter ließ auch gegen Nißalla beim 3:0 nichts anbrennen. Monika Schuchardt hingegen musste nach einer 2:0-Satzführung in den fünften Satz gegen und lag dort mit 8:10 hinten.

Nervenstark gewann sie das Spiel mit 12:10. Zwischenstand: 3:1 für die Wildeckerinnen.

Britta Schuchardt gegen Krippner-Grimme und Monika Ries gegen Todt führten durch ihre 3:1-Erfolge das TTC-Quartett weiter auf der Siegerstraße. Auch Luckardt hatte beim 0:3 gegen Claudia Richter nichts entgegenzusetzen. Monika Schuchardt gegen Nißalla (3:0) und Britta Schuchardt gegen Todt (3:2) holten den ersten lang ersehnten Sieg in der Saison.

Dadurch ließen die Richelsdorferinnen Verna-Allendorf in der Tabelle hinter sich.

Am kommenden Wochenende reisen die Richelsdorfer Damen zum Tabellenvierten MTV Unterrieden. (red)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.