JUNIORENFUSSBALL

Hersfelder B-Junioren siegen zur Premiere

Starke Gemeinschaft: Die Hersfelder-Junioren bezwangen in ihrem ersten Spiel im Stadion Oberau Nüsttal mit 3:1.
+
Starke Gemeinschaft: Die Hersfelder-B-Junioren bezwangen in ihrem ersten Spiel im Stadion Oberau Nüsttal mit 3:1.

Bad Hersfeld - Die B-Juniorenfußballer des JFV Bad Hersfeld gewannen ihr Heimspiel gegen die JSG Nüsttal/Hofbieber/Dammersbach in der Gruppenliga. Es war das erste offizielle Spiel einer Jugendmannschaft im Hessenstadion nach dem Umbau.

JFV Bad Hersfeld - JSG Nüsttal/Hofbieber/Dammersbach 3:1 (1:0). Man merkte dem JFV an, dass sie dieses Premierenspiel unbedingt gewinnen wollten. Die Heimmannschaft war von Beginn an präsent und konnte immer wieder, aus ihrer gut organisierten Abwehr, Angriffe über die Außen einleiten.

So fiel auch das erste Tor völlig verdient für den JFV. Harley Richter steckte schön durch auf Ilyas Tosun, der mit einem platzierten Abschluss in die lange Ecke die Führung erzielte (16.). Bis zur Halbzeit spielten die Gastgeber weitere gute Chancen heraus, aber sie konnten sich nicht belohnen. Nach der Halbzeit kam der Gast aus Nüsttal besser in die Partie und machte in der ersten Viertelstunde mächtig Druck. Der gut gestaffelten Abwehrreihe war es zu verdanken, dass die Druckphase der Gäste ohne Gegentor überstanden wurde.

Danach übernahm das Heimteam wieder die Kontrolle und konnte durch einen Abstauber von Hadi Attie (60.), nach einem Schuss von Tosun, den Helmschrot nur abprallen ließ, die Führung ausbauen. Trotz der Überlegenheit des JFV kam der Gast nach einem Elfmeter nochmal zurück und konnte den Anschlusstreffer erzielen (70.).

Davon ließen sich die B-Junioren des JFV allerdings nicht verunsichern und stellten kurz darauf, nach einem unglaublichen Sololauf von Miro Kümmel, den alten Vorsprung wieder her. Kümmel nahm den Ball aus der eigenen Hälfte, dribbelte sich bis in den gegnerischen Sechzehner undbrachte den Ball flach im Tor unter (73.).

Bis zum Abpfiff ließen die Hausherren nichts mehr zu und so blieb es beim 3:1. „Wir haben uns als Mannschaft präsentiert, gut zusammengearbeitet und das Spiel verdient gewonnen,“ war Trainer Denis Voth sehr zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft.

JFV Bad Hersfeld: Hüter; Dowlatzai, Hildebrand, Kümmel, Iljaz, Stutz, Lackmann, Shustikov, Attie, Richter, Kaya

Tore: 1:0 Ilvas Tosun (16.), 2:0 Hadi Attie (60.), 2:1 (70.), 3:1 Miro Kümmel (73.)

Von Fabian Assmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.