Meisterschaftsfinale in Dressur und Springen - Pavel zweimal erfolgreich

+
So sehen Sieger aus: Viktoria Pavel (von links), Christina Munk, Ferdinand Kähn, Valerie Kampe, Kirsten Gerold und (vorn im Bild) Lea Mannshausen freuen sich über ihre Meistertitel des Kreisreiterbundes Kassel-Stadt und Land.

Kaufungen. Nach den Qualifikationsrunden in Vellmar (nur Springen), Fürstenwald und Hofgeismar (nur Dressur) blickten die Reiter des Kreisreiterbundes Kassel Stadt und Land gespannt nach Oberkaufungen.

Im Rahmen des großen Sommerturniers standen dort die Finalprüfungen und die Vergabe der neuen Meistertitel in Dressur und Springen der verschiedenen Leistungsklassen (LK) an.

In der teilnehmerstärksten Gruppe der Springreiter LK 5-6 schaffte Valerie Kampe (LRFV Fürstenwald) auf Carpe Diem im Finale den Sprung vom dritten Tabellenplatz zum Titel mit 320 Punkten. Anna-Lena Tölle (RFV Reinhardswald) strich auf Cadeau den Vizetitel vor Janine Klapp (LRFV Fürstenwald) auf Fortuna K ein. In der LK 4 hielt sich Kirsten Gerold (RV Wolfhagen) auf Chicago unangefochten an der Tabellenspitze und wurde verdient Kreismeisterin im Springen. Viktoria Pavel (LRFV Fürstenwald) auf Podolski und Catharina Bebendorf (RFV Oberkaufungen) auf Lantario belegten die Plätze zwei und drei.

Ferdinand Kähn (RFV Oberkaufungen) beendete das Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Sebastian Bolse und Carolin Diederich, die bisher punktgleich in der Zwischenwertung Platz eins belegten. Mit 320 Punkten griff Kähn im Finale des Springens der LK 1-3 zur Meisterschärpe. Zweite wurde Diederich (RFV Oberkaufungen) auf Quidditch mit 310 Punkten vor Bolse (RSG Liebenau) auf Alliotte Mc Fly.

Die neue Dressurmeisterin der LK 5-6 heißt Lea Mannshausen (RFV Guxhagen/Dörnhagen). Auf Oxana holte sie den Titel. Zweite wurde Lena-Marie Munk (RFV Zierenberg/Habichtswald) mit Lajunen. Kira Maxine Stroop (RFV Guxhagen/Dörnhagen) auf Newada wurde Dritte.

Ihr großes Talent zeigte Pavel nicht nur im Springen. Auch in der Dressur, hier mit Kaiser Franz, überzeugte sie. Mit 350 Punkten holte sich die Fürstenwälderin den Titel. Charlotte Tollhopf (RFV Guxhagen/Dörnhagen) übernahm mit 240 Zählern Platz zwei. Anja Bolse (RFG Liebenau) wurde mit Sandmännchen Dritte. In der großen Tour der Dressur der LK 1-3 überzeugte Christina Munk (RFV Guxhagen/Dörnhagen) auf Harry Potter vor Dr. Dagmar Aden (LRFV Fürstenwald) auf Winter’s Fee.

Mehr zum Kaufunger Reitturnier lesen Sie in unserer morgigen Ausgabe. (piz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.