Korbacher Talente beißen sich in Bonn durch

Arlind Kabashi siegt zum zwölften Mal

Ganz stark: Das Korbacher Taekwondo-Talent Arlind Kabashi. Foto: zmp

Korbach/Bonn. Über 600 Taekwondo-Wettkämpfer aus dem In- und Ausland nahmen an den Internationalen German Club-Championships in der Hardtberghalle Bonn teil. Darunter erfolgreich die Geschwister Kabashi vom TSV Korbach.

Das Korbacher Top-Talent Arlind Kabashi holte sich in überzeugender Weise seinen zwölften Turniersieg in der C-Jugend bis 32 kg. Im Auftaktkampf gegen den Belgier Robin Hamel aus Kelmis siegte er vorzeitig mit 14:0. Auch das Viertelfinale gegen Engin Yerlikaya von Narabi Aachen wurde beim Stand von 14:2 nach der 12-Punkte-Abstand-Regel in der zweiten Runde abgebrochen. Im Halbfinale trat Arlinds Gegner Daniel Heller aus Gelnhausen wegen einer Verletzung nicht an. Auch im Finale deklassierte er den unsauber kämpfenden Peter Geit vom TKD-Özdemir mit 15:3. „Wirklich erstaunlich ist, wie überlegen er die Kämpfe gewinnt“, lobte der Korbacher Trainer Gerd Lange den elfjährigen.

Korab Kabashi Dritter

Der dreifache Hessenmeister Korab Kabashi trat in der A-Jugend bis 55 kg an. Er besiegte zunächst Antoine Dupont aus Charleroi, der im Kampfanzug des belgischen Jugendnationalteams antrat mit 4:3. Im Halbfinale traf der Korbacher dann auf Osmanhan Gökce vom SC Samurai Berlin und unterlag dem späteren Sieger unnötig mit 2:10.

Aylin Kabashi bekam es in der B-Jugend bis 47 kg im Auftaktkampf mit der sehr starken Spanierin Paula Sanchez zu tun und unterlag trotz guter Leistung mit 0:13. Gegen das Mitglied des spanischen Kadetten-Nationalteams hielt Aylin kämpferisch voll dagegen, die entscheidenden Treffer machte aber die Spanierin. Auch sie wurde Turniersiegerin. (nh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.