Team Göttingen gegen nationale Konkurrenz

Box-Nacht: Ring frei in der S-Arena

Göttingen. In genau dreieinhalb Wochen ist es endlich wieder soweit. Am 19. September heißt es in der Göttinger Sparkassen-Arena wieder „Ring frei!“ für die 7. Mc.Clean Boxnacht.

Die Boxer des Team Göttingen steigen gegen nationale Konkurrenz in den Boxring und wollen den Zuschauern auch in diesem Jahr einen unvergesslichen Abend bescheren.

Um das entsprechende Rahmenprogramm kümmert sich das Veranstaltungsteam des ASC Göttingen um Dennis Ehrenberg, der bereits voll in den Planungen steckt: „Wir setzen wieder auf unsere bewährte, besondere Atmosphäre. Es ist nach wie vor eine Amateurveranstaltung mit einmaligem Charakter, den wir weiter so bewahren wollen. Der positive und stetig wachsende Zuspruch der letzten Jahre hat unser Konzept bestätigt, an dem wir festhalten, aber natürlich dennoch an Feinheiten feilen“.

Für das Team Göttingen treten Serdar und Lersan Kurun, Konstantin Cernov, Christian Gasau und Wladimir Steinbach an. Sie haben sich alle viel vorgenommen und wollen den Zuschauern hochklassigen Boxsport präsentieren. Insgesamt soll es wie gewohnt zwölf Kämpfe mit je drei Runden à drei Minuten geben. Mit dabei sind außerdem die Stars Cheerleader Göttingen, Nummerngirls und natürlich eine standesgemäße Moderation.

Karten für dieses Sportveranstaltungs-Highlight gibt es in der Geschäftsstelle des Göttinger Tageblatts, bei der Mc.Clean GmbH und ab dem 3. September auch wieder im Clubhaus des ASC 46 Göttingen. (nh)

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.