Boxer Mario Jassmann feiert ungefährdeten Sieg

+
Gewann seinen vierten Profikampf sicher: der Korbacher Mario Jassmann.

Korbach. Es war sein erster live im Fernsehen übertragener Profi-Kampf - und den hat der Korbacher Mario Jassmann souverän für sich entschieden. Der Boxer feierte gegen Joszef Kormany einen klaren Sieg.

Der war kaum gefährdet. Obwohl sein ungarischer Gegner in der Rangliste 84 Plätze vor Jassmann lag, konnte Kormany den Korbacher zu keiner Zeit in Gefahr bringen. Vor allem in den letzten Runden war der Ungar nur noch darauf aus, über die Zeit zu kommen. „Da hat man es natürlich schwer zu glänzen“, musste Jassmann eingestehen. „Aber ich habe eine ordentliche Leistung gezeigt. Das war eine gute Erfahrung.“ Es war Jassmanns vierte Sieg im vierten Profikampf.

„Aufgrund der TV-Übertragung war ich schon richtig nervös“, gab der Kämpfer des TSV Korbach zu. Der posierte nach dem Ende des Kampfs jubelnd am Ring und rief laut den Namen seiner Heimatstadt in die Kamera. „Das war ein Dank in die Heimat für die tolle Unterstützung. Mir haben so viele über Facebook geschrieben und Glück gewünscht“, sagte Jassmann.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeinen vom Dienstag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.