Was das Boxerherz begehrt

Boxer des TSV Korbach haben neue Trainingsmöglichkeit

Neues Domizil für die Korbacher Boxer: (vorn von links) Reinhard Jassmann, Jan Eisbrenner (Sponsor Sparkasse) und Abteilungsleiter Joachim Hinz. Dahinter (rechts) Werner Emde und die Boxer. Foto: zmp

Korbach. „Alles was ein Trainer- oder Boxerherz begehrt finden wir in unserem neuen Domizil“, sagte Reinhard Jassmann Montagabend bei der offiziellen Übergabe des speziellen Raumes für Korbachs Boxabteilung am Südring.

Die Boxabteilung des TSV hat sich neu aufgestellt und bietet nun das Training in der Fitness-Vitalfarm am Südring an. In einem speziellen Raum mit fest installiertem Boxring und weiteren Trainingsgeräten ist eine optimale Trainingsumgebung entstanden.

Nach einer kurzen Pressekonferenz begann das erste offizielle Training. „Unsere Probleme mit den Hallen in den Ferien und an Sonn- und Feiertagen sind hinreichend bekannt. Hier stehen uns nun die Türen zu jeder Tages- und Nachtzeit offen und wir haben auch die Möglichkeit, vor Wettkämpfen die Fitnessgeräte und Sportgeräte zu nutzen. Damit sind wir für die Zukunft sehr gut aufgestellt“, so Jassmann.

Möglich machte das neue Domizil das Sponsoring der Kreissparkasse Waldeck-Frankenberg. „Natürlich stand man in diesem Zusammenhang vor großen finanziellen Herausforderungen“, so der seit April als Abteilungsleiter fungierende Joachim Hinz. Das Ziel war aber, den Nachwuchs in dieser Abteilung zu fördern und weiter wichtige Integrationsarbeit zu leisten.“ Gerade diese Integrationsarbeit kann nach den Worten von Jassmann in neuer Umgebung nun noch intensiver fortgesetzt werden.

Persönlichkeit wird gestärkt

„Überzeugt hat uns das Konzept der Boxabteilung“, so Jan Eisbrenner, Leiter der Sparkassen-Geschäftsstelle Korbach in der Bahnhofstraße. Für Eisbrenner ist Boxen vom Konzept her eine Sportart, bei der Selbstbehauptung eine große Rolle spielt und in der die Persönlichkeit gestärkt werden kann. Das Erlernen und Einhalten von Regeln sowie das gemeinsame Training sorgt nach Meinung des Sparkassenleiters auch in dieser Einzelsportart für eine gute Teambildung.

Mit den neuen Trainingsgeräten ist die Boxabteilung in der Kreisstadt auf dem neuesten Stand. Das ermöglichten auch weitere Sachspenden von Co-Sponsoren wie von den Mauser-Einrichtungssystemen, für die Olaf Renk bei der Übergabe vor Ort war. Der Pressesprecher der Kreissparkasse, Thomas Behle, brachte es zum Schluss auf einen Nenner. „Wir haben bei der Unterstützung mit unseren Mitteln ein gutes Gefühl.“ Nun liegt es an der Boxabteilung mit sportlichen Erfolgen das gute Gefühl zu untermauern. (zmp)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.