Drei Podestplätze bei Landesmeisterschaft

Erfolgreiche Judoka in Usingen

Erfolgreich: (von links) Henrik Kuhlmey, Lennard Knippschild, Mohamed Abdulkawe. Foto:  nh

Usingen. Die heimischen Judoka der männlichen U18-Jugend starteten am Wochenende bei den Hessischen Einzelmeisterschaften in Usingen (Taunus) erfolgreich in die neue Judosaison. In der Klasse bis 60kg startete Lennard Knippschild vom PSV Grün-Weiß Kassel. Nach Siegen gegen Lemnitzer (Samurai Offenbach) und Markus Trippel (Rüsselsheim) stand Knippschild im Finale gegen den weiteren starken Rüsselsheimer Tim Börner. Auch hier holte er einen vollen Punkt und wurde souverän Judo-Hessenmeister.

In der Klasse bis 50kg startete Mohamed Abdulkawe vom PSV Grün-Weiß Kassel. Nach Siegen gegen Jonas Arnold (Kim-Chi Wiesbaden) und Nils Langbecker (Bad Homburger TG) stand er im Halbfinale gegen Carrion-Kox vom JC Wiesbaden. Hier konnte Abdulkawe einen weiteren vorzeitigen Punktesieg verbuchen und stand im Finale gegen Jan Störmer vom JC Bürstadt. Nach einem starken Endkampf ging der Sieg an den Bürstädter. Damit wurde Abdulkawe hessischer Vizemeister.

Die nordhessischen Judoka hatten mit Henrik Kuhlmey vom TSV Immenhausen in der Klasse bis 81kg ein weiteres Eisen im Feuer. Zunächst gewann er gegen Pavlovic Djedovic (Dortelweil) und Elhadj (Judokwai Elz). Im Kampf um den Einzug ins Finale verlor Kuhlmey gegen Markus Seifert von Samurai Offenbach. Damit stand er im kleinen Finale gegen Hamel/BG Marburg. Hier erkämpfte er sich wieder einen vorzeitigen Sieg und belegte einen dritten Platz. Alle drei Kämpfer qualifizierten sich für die Südwestdeutschen Meisterschaften. (rh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.