Alle Starter schaffen es in Wald-Michelbach ins Finale

Funakoshi Karate Northeim räumt kräftig ab

+
Fünf Mal Edelmetall: Trainer Mark Haubold mit Alina Schimpf, Amy Kindler, Janne Haubold, David Ilic und Ian Kindler.  

Wald-Michelbach. Ihre Ausnahmestellung haben am langen Pfingstwochenende einmal mehr die Schützlinge von Trainer Mark Haubold von Funakoshi Karate Northeim unter Beweis gestellt. 

Sie schafften alle den Einzug ins Finale und kamen entsprechend mit herausragenden Platzierungen vom internationalen U21-Randori aus Wald-Michelbach zurück. Bei dem trainierten an vier Tagen knapp 600 Sportler aus 21 Nationen gemeinsam und standen sich anschließend im Wettkampf gegenüber.

Amy Kindler startete in der Altersklasse U10 bis 28 Kilo. Dort behauptete sie sich anfangs in vier Kämpfen gegen Kontrahentinnen aus Deutschland und Österreich. Im Finale unterlag sie jedoch knapp und holte sich damit den zweiten Platz.

Ian Kindler bewies sich in der U12 bis 32 Kilo gegen Sportler aus Deutschland und der Schweiz. In allen fünf Kämpfen zeigte er sein Können, musste sich im letzten Duell jedoch ebenfalls knapp geschlagen geben.

David Ilic ging in der Jugend (U16) bis 52 Kilogramm auf die Matte. Er zeigte sich ebenfalls in bester Form und gewann Kampf für Kampf gegen Athleten aus Deutschland, der Schweiz und Russland. Nach fünf Siegen stand auch er im Finale. Doch auch er konnte dieses nicht für sich entscheiden. Silber war jedoch der verdiente Lohn für einen bemerkenswerten Auftritt.

Doch es sollte noch klappen mit Goldmedaillen. Janne Haubold eilte in der Jugend bis 63 Kilogramm ebenfalls von Erfolg zu Erfolg. Im Finale wartete ein Kontrahent aus Nordrhein-Westfalen, dem der Northeimer gekonnt den Zahn zog und sich den ersten Platz sicherte.

Alina Schimpf startete in der Altersklasse U21 bis 50 Kilogramm. Sie traf im letzten Duell ihrer Konkurrenz auf eine Russin, der sie schnell klarmachte, dass mehr als Silber für sie an diesem Tag nicht drin war. Gold ging nach Northeim.

Entsprechend zufrieden war Trainer Mark Haubold, der aktuell mit der U18-Nationalmannschaft und fünf Aktiven aus dem Landeskader in Sofia antritt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.