Ionnis Frrokai wird Jugend-Bezirksmeister

Großer Erfolg für Mündener Boxer

Ionnis

Braunschweig/Münden. Die Trainer Andrej Weber und Bernd Kulle konnten sich in ihrem Vorbereitungsprogramm auf die Box-Bezirksmeisterschaften in Braunschweig bestätigt sehen: Obwohl ihr 16-jähriger Schützling Ionnis Frrokai deutlich weniger Kämpfe bestritten hatte als sein Finalgegner vom BC Gifhorn, setzte sich der Mündener durch. Der Mittelgewichtler holte sich in der Klasse bis 57 Kilo den Bezirksmeistertitel. Damit hat sich Frrokai zugleich für das Halbfinale der Landesmeisterschaften qualifiziert, das schon am kommenden Sonntag in Diepholz ausgetragen wird.

Im Bezirksfinale in Braunschweig stand der griechischstämmige Ionnis Frrokai dem Gifhorner Umut Yürekarli gegenüber. Der Mündener schien mit großem Respekt in den wichtigsten Kampf seiner bisherigen Laufbahn zu gehen. Schnell wurde in der ersten von drei Runden klar, dass Yürekarli der aktivere Boxer war. „In der ersten Pause habe ich Ionnis gleich gesagt, dass er damit die erste Runde klar verloren hat und er mehr tun müsse“, berichtet Bern Kulle.

Jetzt steigerte sich der Mündener zusehends und legte seine Zurückhaltung ab. In der Folge setzte der 16-Jährige vor allem seine Führungshand effektiv ein und hielt den bis dahin recht wild angreifenden Gegner auf Distanz. Die zweite Runde ging somit auf Frrokais Konto, und in der dritten Runde wurde Yürekarli sogar einmal angezählt. Anschließend sprachen sich die Kampfrichter für einen Sieg des Mündeners aus.

Im Halbfinale der Niedersachsen-Meisterschaft am Sonntag steht mit Garwin Unger erneut ein Gifhorner Boxer als Gegner im Ring. Sollte Frrokai auch diese Herausforderung siegreich bestehen, würde das Landesfinale am 14. März in Wolfsburg ausgetragen. (mbr)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.