Jassmann-Kampf am Sonntag live auf Eurosport

Mario Jassmann

Korbach/Kaiserslautern. Mario Jassmann vom TSV Korbach steht vor seinem vierten Profikampf: Am Sonntag, 28. Juni, steigt der Korbacher bei einem Profiboxabend seines Stalls PSP-Boxing in Kaiserslautern in den Ring.

Jassmanns Gegner in der Fruchthalle soll nach Angaben seines Vaters Reinhard Jassmann der erfahrene ungarische Boxer Joszef Kormany sein. Dieser liegt in der Rangliste 84 Plätze vor dem Korbacher.

Insgesamt sollen elf Profikämpfe werden geboten, im Hauptkampf steigt Denis Liebau (Frankfurt/M.) zur IBA-Intercontinental-Titelverteidigung im Halbschwergewicht in den Ring. Die Kämpfe, auch Jassmanns Duell, werden ab 21 Uhr im Fernsehen auf Eurosport übertragen.

Der frisch gebackene Vater Mario arbeitet so ganz nebenbei 60 Stunden in der Woche in einem Schwimmbad - im Schichtdienst - als Bademeister. Trotz allem findet er zwischen Beruf, Familie und vor allem seinem gerade erst geborenen Sohn die Zeit, fleißig zu trainieren.

Im Dezember des letzten Jahres hatte Jassmann sein Profidebüt gegeben und seither insgesamt drei Kämpfe bestritten, die er allesamt vorzeitig durch K.o. gewann. Dieses Ziel hat er auch beim Auftritt in der Fruchthalle Kaiserslautern. Auf Facebook schreibt er an seine Fans: „Nun bin ich natürlich schon etwas nervös, also schaltet bitte ein und drückt mir die Daumen.“ (red)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.