Judo: Kühn vom PSV Grün-Weiß freut sich über Platz fünf

+
Fabian Kühn

Kassel. Fabian Kühn vom PSV Grün Weiß Kassel erreichte in Bottrop beim ersten der beiden Ranglistenturniere des Deutschen Judobundes Platz fünf. In der Gewichtsklasse bis 66 kg musste er in der Vorrunde gegen 3 Gegner antreten.

Den Auftakt gab es gegen den starken Axel Walter aus Bottrop, den er mit zwei schönen Schulterwürfen besiegen konnte. Auch gegen Morkus aus Fürth und Mourad aus Düsseldorf siegte Kühn mit voller Wertung durch Schulterwurd und Haltegriff.

Nach diesen drei Siegen ging es in die Finalrunde. Hier traf Kühn im ersten Kampf auf Stefan Freitag aus Bruchsal. Am Ende ging der Sieg Nach Punktegleichstand ging der Sieg an Kühn, da Freitag mehr Strafen erhalten hatte. Im Halbfinale stand er nun dem Pforzheimer Philipp Dahn gegenüber. In einem lange ausgeglichenen und harten Griffkampf konnte Dahn schließlich seine Stärke im Bodenkampf ausspielen und Kühn durch einen Haltegriff besiegen. (red)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.