Zehn Northeimer stellen sich der Konkurrenz in Bielefeld

Karate: Ian Kindler und Manuel Vujaklija holen DM-Bronze

+
Zwei stolze Northeimer Kampfsportler: Ian Kindler (links) und Manuel Vujaklija. 

Bielefeld – Mit stolzen zehn Sportlern hat Funakoshi Northeim an den deutschen Karate-Meisterschaften der Schüler in Bielefeld teilgenommen. Speziell Ian Kindler und Manuel Vujaklija machten dies dermaßen gut, dass sie für ihre Auftritte jeweils mit der Bronzemedaille belohnt wurden.

Mallak Safi, Sophie Roman, Luca Bradler, Amy Kindler, Beatrice Roman, Heidar Safi, Mika Haubold, Farouq Alatta, Manuel Vujaklija und Ian Kindler hatten sich monatelang unter der Leitung der Trainer Mark Haubold und Haissam Khalil auf die Titelkämpfe in Ostwestfalen vorbereitet. Entsprechend motiviert starteten alle in den Wettkampftag und zeigten gute Leistungen, doch für den Sprung auf das Podest bei der Siegerehrung reichte es nur für das Duo.

Für einige Northeimer, so auch für den neunjährigen Manuel Vujaklija, war dies die erste Teilnahme an einer deutschen Meisterschaft. Der Northeimer stellte sich in der Klasse Schüler B (Altersklasse U12 bis 32 Kilo) der Konkurrenz und zeigte dort durch gute Fuß- und Fausttechniken, was in ihm steckt. Mit zwei Siegen (8:4 und 2:0) schien das Finale nah zu sein, im nächsten Kampf wurde er aber vom späteren deutschen Meister Christian Lenk (Westerwald/0:2) gestoppt. Also ging es in die Trostrunde, in der Manuel nicht zu bremsen war. Max Bedermann (Duisburg/6:0) sowie Muhamed Bajramovic (Bremen/4:0) bekamen dies zu spüren. Der Lohn für den Northeimer war die Bronzemedaille.

Für Ian Kindler lief es ähnlich. Der Zwölfjährige kämpfte in der Klasse der Schüler A (U14 bis 38 Kilo) um den Titel des deutschen Meisters. Die ersten drei Duelle entschied er souverän 4:0, 4:0 und 8:0 für sich und stand damit im Poolfinale. Hier wartete der Thüringer Florian Obitz (Gotha), der sich hauchdünn mit 1:0 durchsetzte. Da Ian so weit gekommen war, brauchte er in der Trostrunde nur einen Kampf zu absolvieren. Und in diesem bezwang er Roman Reiswich (Kassel) mit 2:0 und sicherte sich dadurch ebenfalls Bronze.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.