Karate: Janne Haubold gewinnt die Croatia Open

Im Finale: Die Northeimerin Alina Schimpf (rechts) im letzten Kampf des Turniers in Kroatien. Links schaut ihr Trainer Mark Haubold gespannt zu. Fotos: privat/nh

Die Nachwuchs-Kampfsportler von Funakoshi Karate Northeim haben einmal mehr unter Beweis gestellt, was sie drauf haben. Dieses Mal sogar im Vergleich mit Gegnern aus ganz Europa.

Rijeka. Unter Regie von Trainer Mark Haubold nahm der niedersächsische Landeskader an den Croatia Open in Rijeka teil, einer Mammut-Veranstaltung mit knapp 1600 Startern aus 16 Nationen. Viele Verbände nutzten das Turnier zur Vorbereitung auf die im November in Jakarta (Indonesien) stattfindende Weltmeisterschaft.

Und trotz dieser hochkarätigen Konkurrenz setzten die Funakoshi-Sportler einige Ausrufezeichen: Janne Haubold holte sich in der Klasse Schüler U14 bis 48 Kilo den Sieg, Alina Schimpf (U18 bis 48 Kilo) wurde Zweite, Maxim Schaaf gewann Bronze in der U14 bis 57 Kilogramm.

Alina Schimpf machte den Anfang. Über Terezka Spalova (Slowake), Teodora Aleksijevic (Serbien), Louloa Valsan (Frankreich) und Dragana Mangovska (Mazedonien) kämpfte sie sich ins Finale. Dort stand sie der Französin Aurore Bourcois gegenüber, die bereits EM- und WM-Medaillen gewonnen hat. Die Northeimerin ging zunächst in Führung, traf Bourcois jedoch mehrfach zu stark am Kopf, wofür Schimpf keine Punkte bekam. Glücklich punktete die Französin gegen Kampfende mit einem Fußtritt und gewann doch noch. „Alina war nach der knappen Niederlage etwas enttäuscht, kann mit dem Ergebnis aber mehr als zufrieden sein“, lobte Trainer Haubold seinen Schützling.

Nicht zu stoppen war Janne Haubold am zweiten Wettkampftag. Petar Oreskovic (Kroatien) sowie Rovelli Patrizio und Biasion Andrea (beide Italien) waren seine Stationen auf dem Weg ins Finale. Dort ging er gegen den Kroaten Karlo Volaric schnell in Führung und verteidigte diese bis zum Ende. Damit war der Northeimer der einzige Deutsche, der in Kroatien den Sprung nach ganz oben schaffte.

Eine dritte Medaille holte Maxim Schaaf. Nach einem Freilos gewann er gegen Viktor Fagnjen (Kroatien), musste sich jedoch seinem Landsmann Marin Gudelj geschlagen geben. Im Kampf um den dritten Platz siegte der Northeimer dann aber gegen den Italiener Cristian Guerriero. Alle Ergebnisse gibt es unter www.ekarate.eu (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.