Landesliga-Ringer des RSV Elgershausen empfangen Seeheim zum Gipfeltreffen

Auf in den Spitzenkampf

Alles fest im Griff: Evgenij Schidlowski (links) konnte im Rückkampf der Saison 2014 mit technischer Überlegenheit den Seeheimer Bernd Plößer bezwingen. Foto:  zds

Schauenburg. Zum Spitzenkampf in der Ringer-Landesliga treffen am kommenden Samstag der RSV Elgershausen und der KSV Seeheim in der Schauenburghalle in Hoof ab 20 Uhr aufeinander. Beide Mannschaften führen ohne Verlustpunkte die Tabelle an.

Der KSV Seeheim, der im vergangenen Jahr seine Mannschaft aus der 2. Bundesliga in die Landesliga zurückgezogen hatte, will in diesem Jahr wieder den Weg in die oberen Ligen in Angriff nehmen. Bisher scheint dies problemlos mit ausschließlichen Wertungen über 25 Punkten zu klappen.

Der Weg des RSV Elgershausen verlief zwar etwas holpriger, aber auch ohne Verlustpunkte. Auch der RSV Elgershausen hatte in den vergangenen Jahren mehrmals den Versuch unternommen in die Hessenliga aufzusteigen. So nah wie in diesem Jahr war man schon lange nicht mehr dran, so der Referatsleiter Sport des RSV, Bernd Neid. Ob dies klappen wird, hängt insbesondere vom Kampf am kommenden Samstag in der Schauenburghalle ab. Der Gast aus dem Süden ist zwar Favorit, aber die Hausherren wollen den KSV Seeheim kräftig ärgern, so Vorsitzender und Trainer Denny Heine. „Es bleibt abzuwarten, auf welcher Seite Fortuna am kommenden Wochenende steht. Das Glück wird mit entscheidend sein“, ist sich Trainer Denny Heine sicher.

Das Trainerduo Bernd Neid und Denny Heine kann aus der ersten Garnitur ihres Kaders wählen. Die Mannschaft wird fast unverändert wie in den letzten Kämpfen an den Start gehen. Neben Yasar Atasoy, Toni Simoneit und David Litau werden unter anderem auch Erik Tanhel sowie Iwan Schidlowski und Evgenij Schidlowski im Aufgebot stehen. (zds)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.