Karate: David Ilic komplettiert mit Silber das gute Abschneiden der Northeimer

Swiss Open: Haubold siegt!

Gruppenbild: Die Abordnung von Funakoshi Karate Northeim, die jetzt zu den Swiss Open gereist war. Mit Janne Haubold und David Ilic hatte das Team am Ende zwei Medaillengewinner in seinen Reihen. Fotos: privat/nh

Zürich. Seine ganze Klasse hat Nachwuchs-Kampfsportler Janne Haubold jetzt einmal mehr unter Beweis gestellt. Bei den Swiss Open in Zürich holte sich der Northeimer (Funakoshi Karate) den Sieg in seiner Altersklasse U12. Das starke Auftreten komplettierte David Ilic, der in der U14 Silber gewann.

Stolze 1100 Starter trafen sich bei den Swiss Open, um sich an zwei Tagen in einem hochklassigen Turnier zu messen. Die Sportler reisten aus 23 Nationen an. Da durften natürlich auch die Northeimer Karateka nicht fehlen. Janne Haubold trat im Kumite U12 über 41 Kilogramm an. In der Vorrunde traf er auf einen Engländer und einen Schweizer. Beide waren nur Durchgangsstationen auf dem Weg ins Finale. Dort wartete ein starker Italiener. Beide schenkten sich nichts, doch letztlich gelang Haubold der entscheidende Punkt zum Sieg.

David Ilic ging im Kumite U14 bis 40 Kilo auf die Matte. Nach zwei Erfolgen lag er im Poolfinale zurück, drehte den Kampf aber noch mit einem sauberen Tritt zum Kopf. Im Finale musste sich der jüngste Starter in dieser Altersklasse geschlagen geben. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.